zwischenzeit

Ursula Gressmann - zwischenzeit

Foto: Ursula Gressmann

das leuchten
grauverschleiert
nebelschwaden
modrig der geruch
von gestern und vorgestern
so fern der himmel

nass und braun das laub
auf den straßen
worte verschwinden
wie flügelschläge im wind
ich kenne noch nicht
alle lieder

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.