Zwei große Gauner: Michail Chodorkowski und Gérard Depardieu

Frauenschwatz

© Rolf Hannes

Bertha: Jetzt wissen wir’s: Chodorkowski ist endlich in der Schweiz.
Anna: Weil dort seine Frau wohnt und seine zwei Söhne zur Schule gehen, heißt es.
Bertha: Da sind sie vor allem, weil er mindestens 5 Milliarden Euro in der Schweiz auf verschiedenen Banken gebunkert hat.
Anna: Man mag sich vorstellen wie er sich die ergaunert und dann rechtzeitig in die Schweiz verschoben hat.
Bertha: Es gibt viele russische Kollegen, die es ähnlich halten. 800 allein wohnen in Montreux, wo jetzt auch die Chodorkowskis wohnen.
Anna: Und ein gelungener Witz ist, daß es einen Franzosen genau in das Land zieht, woraus ein Russe geflohen ist, nämlich Depardieu.
Bertha: Wirklich ein Witz. Depardieu zieht nach Rußland, um sein Geld dort in Sicherheit zu bringen.
Anna: Er hat es weit gebracht, als Sohn von Arbeitern, die weder lesen noch schreiben konnten.
Bertha: Er besitzt ein Weingut, hab ich gelesen, mehre Luxuslokale, eine Filmfirma, ganze Straßenzeilen in Paris.
Anna: Und da er soviel Reichtum erschachert hat, will er dem klammen französischen Staat entkommen.
Bertha: Bis seine Millionen endlich via Rußland in der Schweiz landen.

futura99 weiß: Es ist wie auf der Bühne in einem Schmierentheater, ein Russe flieht zu seinem Geld in die Schweiz, ein Franzose nimmt seinen Wohnsitz in Rußland, um dort sein Geld in Sicherheit zu bringen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.