Westliche Wertegemeinschaft

Es gibt das viel herumgereichte Märchen der gemeinsamen westlichen Werte. Wenn Politiker sie beschwören, schielen sie nach Nord-Amerika.

Und dort sind es nicht die Millionen Obdachlosen und Hungerleider, dort sind es die Tausenden Reichen, die in Politik und Geschäftswelt das Sagen haben, denen sie das Wort von den gemeinsamen Westlichen Werten nachbeten.

Hier in Europa hat die gleiche Mischpoke das Sagen. Hüben wie drüben sind es die ähnlichen Leute, die an den Schaltstellen der Wirtschaft und Politik sitzen. Sie treffen sich in den Davoser Wirtschaftsgipfeln, in den Runden der Bilderberger und noch in einem Dutzend andrer Clubs und Vereinigungen, um das auszukungeln, was sie die Westliche Wertegemeinschaft nennen, die westlichen Werte. Gemeint sind die Werte des Kapitalismus, die Werte der globalisierten Geldmaximierung. Garniert werden diese Werte mit dem Wort Freiheit. Es ist die Freiheit, in der der globalisierte Rebbach gedeiht.

Der Große Bruder im Westen zeigt den kleinern Brüdern und Schwestern weltweit wo es langgeht. Wo es langgehn soll. Die große Marschrichtung ist die von West nach Ost. Um diese Marschrichtung aufrecht zu erhalten, werden auch Einbußen hingenommen. Einbußen, wie sie zurzeit entstehn durch die Sanktionen gegen Rußland. Einbußen, die im großenganzen nur die kleinen Leuten ausbaden, etwa die Bauern und Erzeuger von Lebensmitteln. Die großen Absahner wissen Mittel und Wege, sich da rauszuhalten.

Westliche Wertegemeinschaft

Klecksbildchen: Rolf Hannes

Sagte ich Diensteifrigkeit? Ja, diese Folgsamkeit, diese gedankenlose Folgsamkeit, ich möchte diese Haltung Liebedienerei nennen. Seit Adenauers Zeiten ist sie eine der politischen Maximen der Deutschen.

P. S. Klar, diese Unterwürfigkeit wurde schon jahrhundertelang unter den Fürstenhäusern eingeübt und in der Nazizeit zur Vollendung gebracht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.