Wer sind Bernie und Jane Sanders?

Wer sind Bernie and Jane Sanders

Foto: Bernie und Jane Sanders beim Wahlkampf 2016
© Gage Skidmore

Bernie Sanders, 1941 in New Yorkgeboren, ist der Sohn jüdischer Eltern polnischer Abstammung. Bevor er jahrelang erfolgreicher Bürgermeister von Burlington war, der größten Stadt des Bundesstaats Vermont, studierte er Soziologie, Geschichte und Psychologie und schloß sein Studium mit einem Bachelor of Arts in der Politikwissenschaft ab.

Er war gegen die US-Invasion im Irak. Er ist gegen das transatlantische Handelsabkommen (TTIP). Er möchte die großen Unternehmen, besonders aber die Millionäre und Milliardäre, höher besteuern. Alles aufzuzählen, für was er eintritt aus gerechtigkeitsliebendem Impuls und gegen was er eintritt aus gesundem Menschenverstand, reichte der Platz in meinem kurzen Aufriß nicht aus.

Er hat in seinen jungen Jahren als Zimmermann gearbeitet, er hat in einem israelischen Kibbuz gelebt, er hat einen Dokumentarfilm gedreht über den großen amerikanischen Sozialisten Eugene V. Debs, weil er sich dessen Ideen verpflichtet fühlt. Er war Mitarbeiter in einem psychiatrischen Krankenhaus, er hat Kinder unterrichtet und geführt, er kennt das Leben in Städten so gut wie auf dem Land.

Und wen hat er an seiner Seite? Eine gestandene Frau mit irischen Wurzeln: Jane O’Meara Sanders. Sie ist eine Sozialarbeiterin mit Doktorgrad. Sie tritt mit ihrer ganzen Persönlichkeit für die Arbeit ihres Mannes ein, weil es die ihre ist.

Können wir uns für diese großartigen, doch so jämmerlich in den Klauen des Kapitals steckenden Vereinigten Staaten ein glänzenderes Paar vorstellen, als dieses?: Bernie, polnischstämmiger Jude und Jane, die irischstämmige (meinetwegen) Katholikin.

Sie wären das genaue Gegenteil dieses lausigen Clinton-Paars: Hillary, eine machtgierige Upperclass-Schranze, zähnebleckendes Eheweib des noch unsympathischeren Bill.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.