Verschweigepresse

Political Correctness, diese weltweit verbreitete Einübung, das Hirn einzuschläfern, ist das Instrument, das Denken einzuhüllen in das Mäntelchen einer Allerweltsrichtigkeit. Diese Politische Korrektheit gebärdet sich mir wie die kapitalistische Entsprechung der kommunistischen Losung Die Partei, die Partei, sie hat immer recht.

Muß ich betonen, daß mir Political Correctness oft zuwider ist? Wenn ich manche Politiker sich politisch korrekt ausdrücken höre und ihre eilfertigen Kommentatoren, schüttelt es mich. Jetzt drücken sie sich wieder, jetzt sagen sie ihre Floskeln, ganz biedermännisch aufrecht, überhaupt nicht falsch, vor allem politisch korrekt. Und das ist die Schande, die ganz große Schande.

Verschweigepresse

Zeichnung: Rolf Hannes

Es kommt mir nicht darauf an, sie der Lüge zu bezichtigen, es kommt mir darauf an, ihrem Geschwafle anzumerken, was alles sie übergehn, bewußt verschweigen.

Verschwiegen wird allzu viel, in den brüsseler EU-Behörden, bei den Banken, bei den globalisierten Firmen, bei den Politikern, im Rundfunk, im Fernsehn, in der Presse. Was die letzteren angeht, so machte das Wort der Lügenpresse die Runde. Lügenpresse? War da nicht was? Hatten nicht die Nazis schon dieses Wort? Gottdergerachte holt den Knüppelausdemsack. Bevor sie wieder recht haben, diese Ganzundgarkorrekten, laß ich dieses Wort rechts liegen. Wie wär’s mit Verschweigepresse?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.