Vernunft II

Collage: Marianne Mairhofer

Angelutscht von beiden Seiten der Bestattung in deinem Kopf. Ich weiß, was du nicht magst: Schneeregen am allerwenigsten. Dein Schlaf wird nun auch noch aus dem Stein gehaun. Zwischen Gesicht und Kindseyn blökt dein davongeflogener Schlaf. Der Hügel zwischen uns hat mich am Leben erhalten. Ich bleibe dabei: Solange man in die Nähe einer Träne gelangt und sie auch noch über die eigene Haut rinnt … nein, ich bleibe nicht dabei. Für das Beglückende, das man da oben leicht mit der Zungen- oder Fingerspitze berührt, schlägst du immer wieder wie ein Verdammter auf: Du bist noch. Nicht verscheucht.

Dieser Beitrag wurde unter Innenleben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.