VATIKAN: Tiara

VATIKAN: Tiara (Krone der vollumfänglichen 3-fach Vergewaltigung des Menschen – von Besitz, Körper und Seele)

Ein Hauptgrund warum das Deutsche Reich in die zwei Weltkriege geführt wurde und jedesmal die Alleinschuld bekam. Denn Fürst Bismarck hat das Deutsche Reich 1871 aus der katholischen Kirche gelöst. Diese Rechte bestehen noch immer und diejenigen die diese Rechte aktivieren wollen und darüber aufklären wollen, werden als Reichsbürger diffamiert. Der gesamte Regierungsapparat ist gegen Deutschland und gegen das Deutsche Volk ausgerichtet, sowie alle Mainstream-Medien, alle Promis und so gut wie alle Wirtschaftsführer. Alle die nicht mitspielen, werden platt gemacht. So sieht es aus!

Die dreifache Krone von Baal, auch bekannt als die päpstliche Tiara und Triregnum. 1302 erteilt Papst Bonifaz VIII seine berüchtigte Bulle “Unam Sanctam” – Die erste testamentarische Treuhandgesellschaft. Darin beanspruchte er Kontrolle über die gesamte Welt. Mit dieser Verfügung machte er sich zum ´König der Welt´. Zur Feier dieser päpstlichen Bulle trug er einen vergoldeten Kopfschmuck in Form eines Tannenzapfens, mit einer aufwendigen Krone an der Basis. Der Pinienzapfen ist ein uraltes Symbol der Fruchtbarkeit den man sowohl im Baal Kult als auch im Kult der Kybele findet. Es stellt auch die Zirbeldrüse in der Mitte unseres Gehirns dar, dies ist das ´dritte Auge´ von dem aus wir Zugriff haben auf das, was ´die Quelle´ genannt werden kann.

3 Treuhandgesellschaften (crowns / Kronen) werden bei der Geburt jedes Menschen zugunsten des Herrschers der römisch katholischen Kirche – vornehmlich jesuitisch – errichtet.

Die erste Krone, verfügt von Papst Nikolaus V. im Jahre 1455 durch die päpstliche Bulle “Romanus Pontifex”. Die erste zeitlich befristete, rechtsgültig verfügte Treuhandgesellschaft. Handelsrecht – Richter ist der Schiedsrichter – in Bezug auf: Schieds-Gericht, trennt das neu geborene Kind von Allem Recht auf Besitz, da aller Besitz sich im Besitz ‘der päpstlichen Krone’ befinde. Dies geschieht durch Eintrag in ein Register und Erteilung einer Registernummer, sowie durch Eintragung des Namens und damit auch die Schaffung der juristischen Person. (Geburtenregister, Geburtsurkunde)

Die zweite Krone wurde von Papst Sixtus IV im Jahre 1481 mit der Bulle “Aeterni Regis” erstellt, was bedeutet “Ewiger Besitz des Herrschers“. Die zweite zeitlich befristete, rechtsgültig verfügte Treuhandgesellschaft, wird durch den Verkauf des Geburtszertifikats als Anleihe an die private Zentralbank jeder Nation errichtet. See-kanonisches Recht – Richter ist der Bankier. Dadurch wird das Kind der Rechte auf seinen Körper beraubt, zu ewiger Knechtschaft wie ein Sklave verurteilt.

Die dritte Krone wurde verfügt von Papst Paul III im Jahre 1540 durch die päpstliche Bulle. Die dritte zeitlich befristete, rechtsgültig verfügte Treuhandgesellschaft, wird durch die Erstellung eines Taufscheins errichtet – Talmudisches Gesetz – Richter ist der Priester. Dadurch erhebt die römische Krone Anspruch auf die Seele des Kindes.

Jede Krone – zeitlich befristete, rechtsgültig verfügte Treuhandgesellschaft – entspricht genau den drei Formen des Rechts, die den Kammern der Gerichte zur Verfügung stehen: Handelsrecht (Richter ist der Schiedsrichter), See-kanonisches Recht (Richter ist der Bankier) und talmudisches Gesetz (Richter ist der Priester).

Nehme also JEDER beseelte Mensch zur Kenntnis: Die Registratur, die Erstellung einer Registernummer, sowie die Eintragung eines Namens bewirken für den neu geborenen Menschen den Verlust des Rechts auf Besitz. Der Name ist also eine zeitlich befristete, rechtsgültig verfügte Treuhandgesellschaft, die dem Herrscher der römisch katholischen Kirche gehört. Die Benutzung des Namens ist also die Ausübung der Tätigkeit eines Treuhänders mit allen Haftungsfolgen.

Die Erstellung eines Geburtszertifikats (einer Geburtsurkunde) wird benutzt, um eine zeitlich befristete, rechtsgültig verfügte Treuhandgesellschaft zu errichten, indem dieses Zertifikat als Anleihe an die Zentralbank des Staates / der Verwaltungseinheit verkauft wird.

Dies bedeutet den Verkauf des Körpers des Betroffenen an den Herrscher der römisch katholischen Kirche. Damit ist Sklaverei bewirkt. Die Benutzung des Geburtszertifikats ist also die Ausübung der Tätigkeit eines Treuhänders mit allen Haftungsfolgen. Die Erstellung eines Taufscheins wird benutzt, um eine zeitlich befristete, rechtsgültig verfügte Treuhandgesellschaft zu errichten, indem dieses Zertifikat als Anleihe an die CITY of London verkauft wird. Dies bedeutet den Verkauf der Seele des Betroffenen an den Herrscher der römisch katholischen Kirche. Die Benutzung des Taufscheins ist also die Ausübung der Tätigkeit eines Treuhänders mit allen Haftungsfolgen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.