unabhängigkeitstempel


Zeichnung: Rolf Hannes

Der Haß als Faktor des Kampfs, der unbeugsame Haß dem Feind gegenüber, der den Menschen über seine physischen Grenzen hinaus antreibt und ihn in eine wirksame, gewaltsame, selektive und kalte Tötungsmaschine verwandelt. Unsere Soldaten müssen so sein; ein Volk ohne Haß kann über einen brutalen Feind nicht siegen. Che Guevara

unter dem türspion hängt ein zettel der hausverwaltung. nachbarn fühlen sich von dem lärm und dem unangenehmen geruch im treppenhaus belästigt. ein balkenriegel, ein sperrriegel und ein schnappschloß schützen die wohnung vor einer übernahme durch feindliche geheimdienste. er tritt über die schwelle zu einem fremden planeten. der unangenehme geruch verdichtet sich zu seiner fauligen atmosphäre. eine matraze, schrankteile und elektroschrott säumen einen pfad zu den einzelnen zimmern. überall bierflaschen. in der ecke zwischen zwei türen scheißt frank zappa. im halbdunkel des flurs erlegt fach einige flaschen. die auslaufende flüssigkeit stinkt wie pisse. Links ist das bad. vor der wanne liegt ein badetuch, das aussieht wie ein vertrockneter, fleckiger hund. er versucht dem frotteetier nicht auf den bauch zu treten. in der wanne dümpelt eine gelbbraune flüssigkeit. die scherbe über dem waschbecken spiegelt eine ausgedrückte zahnpastatube und zwei leere flaschen underberg. die küche erfüllt, was das bad versprochen hat. kleine fliegen umkreisen den immer wieder aufgeschobenen abwasch und den ort, an dem fach den mülleimer unter einem berg von unrat vermutet. ein mülleimer ohne müll ist nur ein eimer. fach durchquert die gerümpelschlucht bis zu dem zimmer am ende des flurs. der teppich hat sein muster längst vergessen und trägt dieses jahr die farbe von pfefferminzlikör. auf einem wohnzimmertisch, neben dem aschenbecher und weiteren flaschen liegt ein notizbuch. das sofa seufzt, als fach sich in eine kuhle setzt. er schlägt das buch auf. es ist marlows tagebuch. fach blättert bis zum letzten eintrag.

23.11. 2018
heute ist der tag. ich hab alles gut vorbereitet. es fehlt nur noch ein letzter schritt. dann wird alles anders sein. viva la revolucion!

Fortsetzung folgt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.