Udo Ulfkotte ist tot.


© Flickr.com

Vor wenigen Tagen starb Udo Ulfkotte, knapp 57 Jahre alt. Er war für die Mainstreampresse und die Mainstreampolitiker ein rotes Tuch. Er war nicht nur umstritten (wie sie jetzt unisono sagen) bei den elitären Strippenziehern, er war ihnen verhaßt. Er wußte zuviel über die Mauscheleien und kriminellen Machenschaften der etablierten Parteien und Medien. Sie hätten allen Grund gehabt, ihn aus dem Verkehr zu ziehn. Und einige aufrechte Zeitgenossen äußern das auch.

Was mich angeht, so kann ich mir vorstellen: Eine solche Hexenjagd, der Ulfkotte in den letzten Wochen ausgesetzt war, genügt schon, einem Herzinfarkt zu erliegen. Jedenfalls hat uns mit ihm ein unerschrockener Journalist verlassen, der für Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit kämpfte.

siehe auch meinen Artikel Gekaufte Journalisten vom 21. 1. 2015

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Udo Ulfkotte ist tot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.