Schlagwort-Archive: Surreales

Sandmann

Wenn statt des Sandmanns der Eismann kommt, geht statt der Sonne ein Pflasterstein auf. Winter, 18:00. Von Stau zu Stau kriecht der Verkehr nach Zuhause. Dusty ist schon da. Von ihrem Betonhimmel strahlt ein an- und abschwellendes Summen, und der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wunderblock 16

Zeichnung: Rolf Hannes Aus     dem      Tagebuch     eines Nachtwandlers Nun rutschen die Schrauben aus deinem Hirn ins Zahnfleisch. Sei beruhigt,  mein  Freund,  es  sind noch    nicht    mal    die     bereits verrosteten.  Wie der alten Dame ans Gewinde gehen?   Schlürf die Nacht in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Staat, das bin ich!

Foto: Friedel Kantaut Eigentlich hatte er sich schon für den Knast entschieden, als ihm diese verschlafene Frau ihre Wohnungstür öffnete. Fliehen ist zu anstrengend und nur Zeitverschwendung. Zeit, die er nicht mehr hat. Der Anruf von Dusty bringt eine Welt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wunderblock 15

Bild: Marianne Mairhofer Wie lächerlich wir ausseh’n, wenn wir glücklich sind. So irre. Träumst. Schäumst.         Stellst das Bier kalt. Oder hast du mehr zu sagen?       Das schräg liegende Hirn  beim  Versuch,  sich  die  Strümpfe  anzuzieh’n. Dass  sich  2  Liebende  nie  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Gastspiel: De Janeiro

Jesse Garon und Stefan Kreissig Foto: Stefan Kreissig Das Gastspiel „De Janeiro – ein Punk ertrinkt in Weißensee“ der Gruppe Reaktionsraum Rudolstadt wurde zur Innenschau eines Gestrauchelten, der am Abgrund gerade noch einmal Halt findet. Jesse Garon und Stefan Kreissig, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie also mit dem Leben zurechtkommen?

Foto: Friedel Kantaut Hin + wieder ein Regentropfen. Ein 6-stündiges Verhör mit dir selbst. Vielleicht geht dir irgendwann mal die Luft aus. Der Vergangenheit zuliebe. Mit deinem bigotten Überwinden oder Überwintern sollten wir es erst mal lassen.  

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Vom weißen See

Foto: Friedel  Kantaut Vom weißen See An den Verhängnissen hängen. Dein Verstehen hat seine herablassende Form abgeworfen. Mit ihr mussten einige Freunde dich ziehen lassen. Wie eine auseinandergelegte Nacht, aus der das Dunkle nur so davonfloss. Sein Seyn ständig aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Verrückte

Zeichnung: Rolf Hannes Die Verrückte trug verrückte Gedanken in ihrem Kopf, vollzog verrückte Handlungen und sah dabei vollkommen normal aus. Kaum einer, der sie reden hörte, wusste, wie verrückt sie war. Um den Schein zu wahren, vermied sie es, viel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Endlosschleife

Dusty taucht schwer von Träumen aus dem Manga auf. Scheiß Aliens, scheiß Marlow. Was hat der überhaupt in ihren Träumen zu suchen. Scheiß Tag! Ich will nicht aufwachen. Sie versucht, die Matratze zu umarmen. Zu kurze Arme. Sie umarmt das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Es lebe der Aphorismus!

Der 22. von 352 Zeichnung Wo ist P?: Rolf Hannes Heute erreicht uns eine Kondolenzkarte aus einer weit entfernten Galaxie.  Für den Absender dieser Kondolenzkarte kam das Licht unserer Sonne so spät bei ihm an, dass er beim Messen der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar