Schlagwort-Archive: Sprache

Lisa und die Literatur – Eine Satire

Mit einem Ruck fuhr Lisa aus dem Schlaf hoch. Sie lauschte in die Stille, und obwohl sie nicht hätte sagen können, was sie geweckt hatte, brach ihr plötzlich der Schweiß aus. „ Lisa?“ Die Stimme ließ sie herumfahren. Im Dämmerlicht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Johann Jakob Spreng

Johann Jakob Spreng: Sein Historisch-etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache hat nun einen Verlag gefunden. Endlich, möcht‘  ich sagen. Spreng,  von Kollegen und Studenten als Sonderling verspottet, wurde am letzten Dezembertag 1699 in Basel geboren. Zeitlebens blieb er in dieser Stadt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Bücher und Bilder

© R. H- Der Umgang mit Büchern war mir von jeh vertrauter als der mit Bildern. Der Zweisamkeit mit einem schönen Buch eignet etwas sehr Intimes, beinahe Erotisches. Der Gestus des in der Handhaltens ist ein ganz andrer als die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Schnauze voll

Leipziger Professor hat „Schnauze voll vom Klima-Geschwafel.“ Wutrede wegen „Weltuntergangs-Szenarien pubertierender Kinder“ Von Boris Reitschuster.de übernommen Der folgende Text liegt schon eine Weile auf dem Redaktionstisch und wir fragen uns gerade gegenseitig, warum wir ihn so lange haben liegen lassen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Wie ich die Relativität entdeckte

Zeichnung: Rolf Hannes Nach dem Krieg, ich muß etwa zehn Jahre alt gewesen sein, geriet ich an ein Buch, das mich auf ganz besondre Weise faszinierte. Das wirkt fort bis heute, obwohl ich Verfasser und Titel längst vergessen hab. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Verlangen nach Schönheit

© R.H. In der Lettre International 134, die ich immer noch für eine der intelligentesten Vierteljahresschriften halte, wenn sie auch politisch für meinen Geschmack auf Abwege geriet. Schon allein der Umstand, der richtigen und gültigen Rechtschreibung die Treue zu halten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Verzweifeln

Zeichnung: Rolf Hannes   Verzweifeln Sie ruhig. aber zweifeln Sie nicht. Jan Josef Liefers

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Rahel Varnhagen

Gelebte Toleranz: Rahel Varnhagen und ihr Salon Der Eulenspiegel-Verlag hat die Porträts von Dorothee Nolte über Persönlichkeiten der Goethezeit mit einem Bändchen über Rahel Varnhagen fortgesetzt. Es bietet faszinierende und inspirierende Einblicke in die Geschichte Berlins. Wenn man heute in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Weil ich kein Maler bin

Zeichnung Des Malers Lieblingsspeise: Rolf Hannes Malen Sie mir bitte eine Kaffeebohne, weil Sie ein Maler sind. Wenn Sie wollen, können es auch Studien sein. Das dürfen Sie entscheiden. Wenn es möglich ist, mahlen Sie die Kaffeebohne nicht maschinell; möglichst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Einfach daneben ein Fach

Zeichnung: Rolf Hannes Einfach gesagt, ist ein Fach kein Loch, weil es nicht einloch heißt. Lachen Sie nicht! Ein Fach ist im Eimer sang er nicht. Einfach weil es ein Loch und kein Fach war. Also ein Keinfach, weil ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar