Schlagwort-Archive: Schicksal

Die Berlin-Demo am 1. August

Um diese Demonstration von Querdenken gibt es bis heute einen Streit über die tatsächliche Teilnehmerzahl. Die Polizei schätzte sie zunächst auf 17.000, korrigierte ihre Angabe dann aber auf 20.000 nach oben. Teilnehmer sprachen von mehreren Hunderttausend, manche von 1,3 Millionen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Das Paar am Ufer

Immer wieder nahm der Wind Anlauf und huschte über den See. Auf dem See kräuselte sich ein Lächeln in Windeseile. Die Wasserlinsen verharrten stoisch, ließen sich von keiner Bewegung hinreißen. Das Paar am Ufer saß lange regungslos auf der Bank. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Hauptbahnhof

Im Weltmeer vorbeirauschen an den Verlorenen – als gäbe es einzig den Gott der Bahnhofsuhr diesen Mond über traurigen Stränden fahriges Leben straff zu schienen nach seinem Plan

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Das Parlament als Zaungast

Thüringens unaufhaltsamer Aufstieg zum Paradebeispiel für unsere bedrohte Demokratie Seit dem 4. März ist der LINKE Bodo Ramelow Ministerpräsident von Thüringen und führt eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung, der vier Stimmen für eine Mehrheit im Landtag fehlen. Dank einer Stabilitätsvereinbarung sitzt die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Politische Korrektheit

Politische Korrektheit: Die Diktatur einer linken Minderheit Meinungsfreiheit gibt es in Deutschland nicht mehr, ohne dafür hohe soziale Folgekosten zu zahlen. Wer nicht die Meinung des linken Mainstreams übernimmt und sich seinen Zwängen beugt, der wird attackiert und bekämpft. Gerade … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

herbstwolkengrau

Foto und Text: Ursula Gressmann herbstwolkengrau spinnen weben einsamkeit nun im wind verlassen das vogelnest im apfelbaum und dürre äste knacken eine bettlerin bin ich geworden herbstwolkengrau

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Die unerträgliche Verklärung der Antifa

Zeichnung und Collage: Marianne Mairhofer Nur wenige Tage nach dem Politik- und Mediensturm, ausgelöst durch die angebliche rechtsradikale Besetzung der Reichstagstreppe, die in Wirklichkeit eine friedliche Besteigung durch höchst unterschiedliche Menschen war, darunter auch Träger der Regenbogenfahne, hat die linksradikale … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

R. H. als angehender Maler

Blick in den Raum der Malklasse der Hochschule für Gestaltung in Basel im Frühjahr 1969, im Vordergrund ein Modell für die Felsmalerei im Sulzgrüebeli bei Muttenz. Hinten rechts der frischgebackene Schüler R.H. Ich wohnte in der St. Alban Vorstadt bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Geklingel des Gewissens

Zeichnung: Rolf Hannes Wollt doch immer durchlässig seyn. Es erschlägt mich nicht mehr, wenn du atmest. Dein Blick. Dein Wütendsein. Nun zermartert mich nur noch dein aus den Gräsern knirschender Halbgedanke. Wie Unendlichkeitsgefühle. Durchs Hemd. Durch die Hose. Vom Handy. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Zugefügte Freundschaft

Zeichnung. Rolf Hannes Hier bei meinem Herumliegen + dem Vereinfachenwollen des Daseyns dachte ich an Sie. Vor allem gestern. Da ließen die dunklen Regenwolken sich so tief herab, und ich fürchtete schon, dass sie mir mein letztes bisschen Wahrnehmungskraft nähmen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar