Schlagwort-Archive: Lyrik

Was bleibt

Foto: Friedel Kantaut Es gibt da einen der im Innern seines Schädels Körbe voller Blumen hin zu mondgerechten Dörfern trägt Er schreibt sich’s von der Seele und muss nicht mal die Augen schließen vor den Türmen seiner Imagination (Nicht sphärisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dumm

Federzeichnung: Rolf Hannes Zum Schiller-Denkmal sprach ein Schaf: Es ist schon spät, sei still und schlaf! Da ärgert sich der Dichtersmann: Wie man solch Unsinn reden kann! Als Antwort blökt empört das Schaf: Halt jetzt die Gosch, verdammt! Und schlaf! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Lektor

Ja, Bücher, subjektiv genommen, sind nicht in jedem Fall willkommen. Sie haben oft die Eigenschaft, dass sich die ganze Leidenschaft, die man für dies und das verwendet, genervt sich jenem Buch zuwendet. So ging’s Hans-Hugo, ohne Zweifel der schärfste Lektor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Andacht

Foto: Friedel Kantaut Du darfst: anstelle der Nacht. Um das was du sagst wär eine schöne Lippe gerungen. Dein Kupferbaum. Als wir uns fast nie wieder erlebt haben, gerieten wir: aus dem Klang. Da warst du immer noch da: wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Transzendenz

Fischgräte Ich ziehe einen Fremdkörper aus meinem Rachen durchsichtig ein Zentimeter Durchmesser, Kreis immer mehr Körper rutschen nach ich greif sie spuck sie aus Ich erbreche Minidisketten Während ich meinen Rachen von neuem vom runden Material säubere lege ich eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abgesang

Zeichnung mit Collage: Marianne Mairhofer Feuer für das Gestern Wasser fürs Danach Schaum geb ich meinen Schwestern Fels über meinem Sarg Geld für die Elemente Die Nahrung fürs Gerücht Berührung für Sekante und Tangente Leben für mein Überich Das Schlimme … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verzicht

Zeichnung mit Collage: Marianne Mairhofer Ich bin nichts als ein Zeuge. Und darin versuche ich, mich nicht versuchen zu lassen. und das, was ist, so ganz zu fassen. Dass ich das Recht nicht beuge, als allzu wohlgesinnte Gunst getrieben von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Aufstand

  Foto: Friedel Kantaut Du standst mitten drin auf. Aufstand eines Pokerspielers, dachte ich, aber du hinterließt dich nicht: weder eine einprägsame Stimme, noch dein Leben. Du hinterließt nichts. Oder etwas, das ich nicht verstand. Oder sollte ich nicht so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie war‘s?

Foto: Friedel Kantaut Es schien doch die Sonne. Oder war es doch mitten in der Nacht. Die einen gehen vor die Hunde, weil sie nur Wasser trinken. Die anderen schleichen ganz leise davon.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Liebesbrief

Foto: Friedel Kantaut Seitdem du mir über die Schulter spinkst während ich einen Liebesbrief schreibe, lüge ich viel weniger als sonst. Die Tinte schmeckt mir viel besser als früher. Hab mich nicht getraut, es Emile zu sagen. Hab sie letzt im Café kennengelernt … Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar