Schlagwort-Archive: Lyrik

Manchmal schweige ich.

Manchmal schweige ich. Manchmal macht mir die Angst vor Ablehnung einen Strich durch die Rechnung, und ich verleugne mich. Manchmal will ich auch Augenbinden tragen, blind leeren Staatsversprechen hinterherjagen: „Wir lassen doch nur Fachkräfte und Schutzsuchende rein.“ So ignorant wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schmirgelpapier

Foto-Grafik: Friedel Kantaut Fragil zwischen den Lichtbesäufnissen: das gelungene, fast geschwungene Verstehn. Doch was machst du, wenn dein eigener Geruch nichts mehr von dir will? Springst du dann über deinen Widerwillen. Oder hast du keinen Lieblingsmenschen, der dir den Tag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Ballade vom traurigen Prinzen

Die Ballade vom traurigen Prinzen al-Walid ibn Talal Al Saud (Foto: Wikipedia) Es lebt ein Prinz in Arabien, der hat enorm viel Geld. Er fühlt sich als einer der reichsten Männer auf dieser Welt. Prinz Walid ibn Talal hat Zaster … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Continuatio

Anonymer Holzschnitt aus Rabelais’ Gargantua und Pantagruel 1565 O qualvolles Verbleiben, o fließendes Gestalten du glaubst du handelst – ach du zeigst schon längst Verhalten O ehrbarer Wandel, dem gegen die verdiente Wende Träge stockt das Blut zum Lebensende das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Disjunktion oder wie man Kurt Gödel verdreht

Collage aus Radierungsschnipseln: Rolf Hannes Folgt aus einem wahren Satz dass er falsch ist gilt ein wahrer Satz als falsch solange er falsch ist Folgt aus einem falschen Satz dass er wahr ist gilt ein falscher Satz als wahr solange … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wohlstand, Variante 2 und 3

Zeichnung: Rolf Hannes Steht er wirklich? Kann er liegen? Kann er stolpern? Kann er fliegen? Liegt er? Lügt er? Und betrügt er? Wo wohl? Wer wohl? Was wohl? Wie wohl? Wohlstand. Mein Stand ist wohl. Mein Kopf ist hohl. Hohlstand. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wohlstand, Variante 1

Zeichnung: Rolf Hannes Wohlstand stand wohl kerzengrade eines Tages vor der Tür. Hatte eine dicke Wade, aber ich konnt‘ nichts dafür. Stand schon lange, leblos, steif. Auf dem Haarschopf weißer Reif. Kalt wars in der rauhen Welt, und der Höllenhund, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Brett vom Kopf

Radierung: Rolf Hannes Es weht der Wind ein Brett vom Kopf, von vielen Brettern eins. Und dieses Brett – man merkt es kaum. Denn eines ist ja keins. Doch dieses eine Brett allein bestimmte oft mein Leben. Das Brett aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Freundschaften….

Zeichnung: Rolf Hannes ….dürfen reifen solange Traubenhyazinthen blühen und bis das Öl in die Haut eingezogen ist. Ostern folgt und man feiert Jesus Auferstehung in kaputten Jeans ohne Verwandtschaft, Besuch vielleicht. Drei Freunde/wöchentlich ein Muss! Wie sähe die Welt ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Mach schnell

Mach schnell Er war ein großer Dichter, das fürwahr, es reimte sich bei ihm ein jeder Satz
. Er schrieb so schön und sonnenklar, doch leider war es für die Katz. Denn kaum war er verstorben, kamen große, ernste Männer, um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar