Schlagwort-Archive: Literatur

Es lebe der Aphorismus!

Der 22. von 352 Zeichnung Wo ist P?: Rolf Hannes Heute erreicht uns eine Kondolenzkarte aus einer weit entfernten Galaxie.  Für den Absender dieser Kondolenzkarte kam das Licht unserer Sonne so spät bei ihm an, dass er beim Messen der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kinderglück

Als ich sechs war, ging der Sommer irgendwo zwischen Nachbars Garten und dem Sonnenblumenfeld hinterm Elternhaus verloren. Ich weiß noch wie ich jeden Tag durchs Dorf wanderte, Baumhäuser baute, kleine Tiere beobachtete und geheime Orte entdeckte. Der Sommer dauerte eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Morgenlandreise 77

Eine Tagesreise im Bus von Bombay nach Goa. Habe ein letztesmal eine Nacht bei der Salvation Army geschlafen unter der Obhut von Missis Trincle, bei der ich mich artig bedankte für ihre Mithilfe der Geldüberweisung. Sie freute sich, mich gesund … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Es lebe der Aphorismus!

Der 6. von 352 Überzeichnete Lithografie Faunerie: Rolf Hannes Die Euphorie des Rausches lässt meine Sinne einerseits enger werden, die Sehkraft nimmt ab und die Stimmung steigt. Mein präfrontaler Kortex wird betäubt, so geraten die Gefühle überschwänglich in den Vordergrund, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Lächeln

An Markttagen – das sind in dem Ort, in dem ich lebe, der Mittwoch und der Samstag – verlasse ich frühmorgens das Mietshaus, in dem ich wohne, und mache mich auf den Weg. An meinem Arm baumelt stets diese unscheinbare … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Es lebe der Aphorismus!

Radierung Der Augenblick 1: Rolf Hannes Es lebe der Aphorismuas! Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Mondlichtmauer

Er lehnte an der Mondlichtmauer und rauchte, als könne der Qualm für Dunkelheit sorgen. Es war nie wirklich dunkel. Im Leben ja, in der Nacht nicht. Wenn es nicht der Halb- oder angeberische Vollmond war, waren es unnütze Straßenbeleuchtungen, Blaulichter, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenlandreise 75

Khajuraho Khajuraho: ein großes Lied des Eros, ein Gesang auf die Schönheit der Liebe, die irdische wie die göttliche, imgrunde das Hohe Lied auf die göttliche Weisheit. Wie riesige Früchte wachsen die Tempel aus der Erde. In tausendfältiger Wiederholung wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Es lebe der Aphorismus!

Der 62. von 352 Collage und Zeichnung.: Marianne Mairhofer Schüler, die von den Lehrern erwarten, dass sie alle das Gleiche sagen, denen empfehle ich, einer Sekte beizutreten. Dort ist das so. Eine Schule ist aber ein weltliches Projekt und befürwortet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Begegnungen

Niemand weiß, wo ich bin. Vielleicht werde ich auf ewig verschollen sein, von heute auf morgen einfach weg, verschwunden in den Weiten der Fremde, die nie fremd für mich war. Keiner hat eine Ahnung, wer ich bin. Nicht minder wenig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar