Schlagwort-Archive: Literatur

Sprache – anders

Sprache – anders.  Willi van Hengel hat einen Entdeckungsroman verfasst, in dem das Ich nur mit der Erfindung einer neuen Sprache zu sich findet. Man könnte die Sprache neo-romantisch nennen. Denn sein Werk ist zeitlos – die Handlung könnte heute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

tag 25

irgendwie muß ich aus dem Tritt gekommen sein offenes gespräch mit dem neurologen … abtasten mit gel (nennt sich medizinisch ultraschall … dachte zuerst, dass ein ultra von borussia mönchengladbach oder von eisern union mir ins ohr brüllt und ab … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Lisa und die Literatur – Eine Satire

Mit einem Ruck fuhr Lisa aus dem Schlaf hoch. Sie lauschte in die Stille, und obwohl sie nicht hätte sagen können, was sie geweckt hatte, brach ihr plötzlich der Schweiß aus. „ Lisa?“ Die Stimme ließ sie herumfahren. Im Dämmerlicht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Traumszene – eine Parabel

Ein Film soll gedreht werden. Massenszene. Im Mittelpunkt eine übergroße Gestalt. Viele Menschen um ihn herum. Damit sie alle einsichtig sind, sieht man sie eine Treppe hinuntergehn. Ein Bild, das an Eisenstein erinnert (Panzerkreuzer Potemkin). Die Gesellschaft ist bunt gemischt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Johann Jakob Spreng

Johann Jakob Spreng: Sein Historisch-etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache hat nun einen Verlag gefunden. Endlich, möcht‘  ich sagen. Spreng,  von Kollegen und Studenten als Sonderling verspottet, wurde am letzten Dezembertag 1699 in Basel geboren. Zeitlebens blieb er in dieser Stadt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Bis zu Apuleius

Zeichnung: Rolf Hannes Und nun versuch’s noch einmal. Ich nähe uns nichts an. Ein Vernichtungsatem – mehr war’s nicht. So, wie wenn ich deine letzte Berührung nie vergessen hätte. Fürs Erste. Muss ja nicht gleich ins fremde Komma führen. Nachts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Dialektik der Moderne Folge 4

Fremdsein öffnet Perspektiven. Angesichts der Regelungsdichte spätmoderner Gesellschaften ist es naheliegend, Entfremdung als Verlust von Freiheit zu beschreiben. Allerdings übersieht diese Diagnose, dass das moderne Konzept von Freiheit selbst schon ein Produkt einer Entfremdungserfahrung ist. Arnold Gehlen hat darauf aufmerksam … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Dialektik der Moderne Folge 3

Die Moderne wird endgültig zu ihrer eigenen Karikatur. Die Dramatik dieser Situation wird nicht dadurch geringer, dass diese Entfremdungssymptome in der Konstitution des Menschen selbst wurzeln. Er ist das entfremdete Wesen schlechthin. Die Idee eines authentischen, nicht entfremdeten Lebens ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Dialektik der Moderne Folge 2

Die allgegenwärtige Selbstverwirklichungspropaganda wird zum Kerker. Aber diese Identität ist fragil. Der Selbstentwurf allein aus dem Zeitgeist und den persönlichen Vorlieben heraus muss scheitern. Das Projekt totaler Emanzipation und individueller Selbstfindung droht ins Leere zu laufen. Zudem sind Identität und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Dialektik der Moderne

Von Alexander Grau Rastlos rennen die Menschen immer neuen Versionen ihres Ichs hinterher. Die Selbstsucht produziert Leere und Gleichförmigkeit. Was nun? Die Suche nach dem eigenen Selbst ist der Kult unserer Zeit. Ganze Industrien leben davon. Unser Alltag ist darauf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar