Schlagwort-Archive: Literatur

Strahlt

Zeichnung: Rolf Hannes Strahlt dich an. Wie sein ganzes Leben wie aus einem Sumpf beschimpfen. Gestern kam ihm die Welt noch ganz anders vor. An den Ufern des Weissensees kroch eine falsche Erkenntnis an Land. Deshalb dein süffisantes Lächeln. Erinnerst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Der Fernsehkopf

Die Fensterscheiben im Bus sind angelaufen. Eine Frau malt mit ihrem Zeigefinger ein rundes Gesicht auf die feuchte Scheibe. Ein dickes Kind, in einen roten Anorak hinein geschnürt, sitzt auf ihrem Schoß und betrachtet dieses Gesicht. Das Kind lächelt und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Ein süffisantes Lächeln

Zeichnung: Rolf Hannes Mehr blieb von dir nicht hängen. Klar entsteht das Bedürfnis nach Philosophie nur aus Rache. Und natürlich auch, weil man in Ruhe gelassen werden will. Wie die Schönheit eines Bahnhofs. Klebt bis heute dein Eigensinn. Ein Denker … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Blatt – späteres Abblättern

Äquilibristik Handkolorierter Holzschnitt: Rolf Hannes Das Leben ist eine neurotische Bedingung des Sprechens. Als ob sich dadurch etwas bedeutete. Pass auf: Unergründlich und unvergrünt sind dasselbe. Pass auf: Ich werd immer nur von dem, was ich denke und mir vorstelle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Den Lebenden ist der Eintritt verboten!

Garm bewacht den Eingang zur Unterwelt. Zeichnung von Johannes Gehrts (1889) Als ganz junger Mensch, als ich anfing zu schreiben, begleitete mich einige Zeit die beinahe wahnhafte Gewissheit, dass der mir verwehrte Tagesruhm mit umso größerem Nachruhm einhergehe. Ob es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Von der Selbstgerechtigkeit des Ruhms

Zeichnung: Rolf Hannes Ich frage mich, was mich abstößt, wenn ich mir die Geschichten einiger weltbekannter Künstler anschaue. Ist es der Neid auf ihren Erfolg, der mich ärgert, weil ich selbst erfolglos bin? Sicherlich trübt mein becheidenes Leben abseits jeglichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Närrisch

Komm, spiel mit! Spiel mit mir! 
Bettelnd sitzt er auf einem Ast des Baums. Ein Bein aufgestellt, das andere baumelnd in der Luft. Den Kopf gestützt auf einen Arm lümmelt er herum. Ein bunter Farbfleck inmitten des dunklen Blattgrüns einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Lebenslauf

osnabrück, 4. dez. 86 müde vom 32 jahre dauernden turnier um den großen preis von deutschland, und immer noch ohne preis. kein wunder, ich habe auch kein preisgeld bezahlt. außer konkurrenz! eine biografie : auslands- und gefängnisaufenthalte, ausstellungen, gescheiterte lieben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Wunderblock 17

Zeichnung: Rolf Hannes     Eine beleidigte Vernunft Luc bleibt noch  1  Woche bei mir. Wer sonst sollte mich an guten Wein gewöhnen.  Nach den   vielen   Toden   hab   ich nichts    mehr    vor    ihr     zu verbergen.    (Ich spreche von gebrochenen   Steinen,   nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Sandmann

Wenn statt des Sandmanns der Eismann kommt, geht statt der Sonne ein Pflasterstein auf. Winter, 18:00. Von Stau zu Stau kriecht der Verkehr nach Zuhause. Dusty ist schon da. Von ihrem Betonhimmel strahlt ein an- und abschwellendes Summen, und der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar