Ohne Gewerbegenehmigung

 


Zeichnung: Shutterstock

Aus sicherer Quelle wird berichtet,
man hat die Existenz vernichtet,
eines Händlers, noch recht klein,
es fehlte der Gewerbeschein.

Ein fieser Mensch hat ihn verpfiffen,
und ehe er es ganz begriffen,
da war er einfach kaltgestellt,
so böse ist nun mal die Welt.

Doch Wirtin Linda nebenan
bot Gästen eine Zeitung an,
und weil in Arbeit sie versinkt,
nun täglich er die Zeitung bringt

Die Verhandlungen, so hart und schwer,
er wollte eigentlich viel mehr,
als Kunden ihm so zahlen wollen.
Er sagte zu, nicht ohne Grollen

Was will uns dieses Beispiel sagen?
Auch in allen Wirtschaftsfragen
kann immer der erfolgreich sein,
geht er auch Kompromisse ein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.