Meinungsmache

Herbert Grönemeyer macht sich regelmäßig für noch mehr Migration nach Deutschland stark. Er schimpft über die Kritiker der Schlepper, die Migranten nach Europa transferieren und fordert bedingungslose Seenotrettung. Durch seine Bekanntheit wird ihm oft eine Plattform geboten, sei es im TV, in den Printmedien, oder auf der Facebookseite der Tagesschau. Hier kann er immer wieder seine Haltung präsentieren, meist ohne kritische Gegenfragen. So nannte er öffentlich die Flüchtlingssituation in Deutschland einen Glücksfall und betreibt regelrechte Migrations-Propaganda.

Viele werden sich nun fragen: Na und? Er darf doch seine eigene Meinung äußern? Dazu kann ich nur sagen: Natürlich! Aber dass ihm dafür so oft eine Plattform geboten wird, das ist gesellschaftlich hochproblematisch. Jedem sollte klar sein, das alles, was in den Medien gezeigt wird, zur öffentlichen Meinungsbildung beiträgt. Wenn den ganzen Tag Dokus über kriminelle Migranten laufen würden, hätte die AfD wohl schon 30 Prozent in den Wahlumfragen. Medien machen Meinungen und deshalb ist es wichtig, dass diese ausgewogen berichten und auch sehr sorgsam auswählen, wer wie viel Sendezeit erhält.

Was genau qualifiziert nun Herbert Grönemeyer, um über die Migrationspolitik zu sprechen? Nun, nicht mehr als jeden anderen Bürger dieses Landes, auch Grönemeyer hat weder einen Studiengang belegt, der ihm besonderes Fachwissen in diesem Bereich vermittelt hat, noch ist er ein gewählter oder Mandatsträger, der demokratisch legitimiert wurde, Migrationspolitik zu gestalten. Die Meinung von Herbert Grönemeyer ist also objektiv nicht bedeutsamer als meine oder die von Herrn Müller von nebenan. Nur dass ich und Herr Müller nicht dauerhaft eine Plattform geboten bekomme.

Dass ein H. G. täglich Schlagzeilen für seine Forderungen in der Migrationspolitik erhält hat mit einer rationalen und ausgewogenen Presselandschaft nichts zu tun.


Das Buch, woraus hier zitiert wird, ist für € 24.90 in jeder guten Buchhandlung erhältlich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Meinungsmache

  1. Ist da wer neidisch? Echt jetzt? Wer ist bitteschön auf einen Herbert Grönemeyer neidisch? Wer ist das überhaupt? Eine Biersorte? Gröl, Gröl Grönemeyer…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.