lost place


Kohlenstaubzeichnung: Marlies Blauth

lost place

dort hinten –
abseits der sonne ruht
eine zerbrechliche burg:

das portal ist ein offener mund,
von unwillkommenen eingetreten,
die sich im adlergeflecht der flure
verloren und dabei vergaßen.

im luftigen saal glänzt ein teppich.
über den boden gebreitet haben sich
diamantscherben, blattwerk aus putz;
kostbbare ornamente, die immer wieder
mutieren wollen im staub und im sturm.
alles entwirft die zeit.

die wände werden zufallen,
ein blütenblatt schneidet in meine haut.

Dieser Beitrag wurde unter Innenleben abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.