Lieder der Baul-Mystiker 18

Lieder der Baul 18

© Rolf Hannes

Die tampura, ein Instrument der klassischen Musik Indiens
wird neuerlich von einigen Baul-Musikern gespielt.

Mein Herz, bekleide dich mit dem Lebenshauch aller Frauen,
und erhalte dir deine Natur und Lebensweise.

Millionen Söhne und Töchter werden bersten in den Glanz
und das Formlose, die Formlosigkeit in sichtbarer Gestalt.

Du wirst sehen, was geschaut werden kann,
allein wenn du das Formlose bist in dir.


 

Seit Jahrhunderten wandern in der indischen Provinz Bengalen und dem angrenzenden Bangladesch Baul-Mystiker durchs Land. Sie vereinen in ihren Liedern tantrische, sufische und hinduistische Traditionen. Das Wort Baul kommt aus dem Sanskrit, man könnte es sowohl mit entrückt wie mit verrückt übersetzen. Eine Erkenntnis ihrer Religiosität ist die Gewißheit, daß das Göttliche nicht im Jenseits zu finden ist, sondern in jedem Menschen selbst.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.