Kleine Sprachlehre 1

Das Öftere

Kleine Spachlehre 1

© Rolf Hannes

Wir deklinieren:

Nominativ (Werfall): das Öftere
Genitiv (Wesfall): des Öfteren
Dativ (Wemfall): dem Öfteren
Akkusativ (Wenfall): das Öftere

Wir bilden einfache Sätze:

Das Öftere saß oft allein im Haus.
Des Öfteren Haus war viel zu klein.*
Dem Öfteren ging die Puste aus.
Das Öftere kann uns schnuppe sein.


*Merke: Des Öfteren Haus war des Öfteren viel zu klein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.