Hugo Kükelhaus

Als universaler Denker verließ er nie den Boden des Handwerkers. Sein Fundament war ihm die Erfahrung in seiner Ausbildung als Schreiner.


Hugo Kükelhaus (1900 Essen – 1984 Herrischried)

Einmal unterhielt ich mich mit ihm über den nächtlichen Sternenhimmel, da sagte er: Du mußt, wenn du einen Stern betrachten willst, ein wenig an ihm vorbeisehn. Es gilt, die Dinge der Welt empathisch zu umspielen, nicht starr anzupeilen.

In dutzenden Schriften, Büchern und Vorträgen brachte er diese Phänomenologie zum Ausdruck: Die in ihrer Zerrsplitterung immer eintöniger werdende Umwelt läßt der körperlichen Erfahrung immer weniger Spielraum.

Er war maßgeblicher Initiator der PHÄNOMENA, die weltweit über 5 Millionen begeisterte Menschen erlebten.


Foto: Roland zh: Kugelbrunnen bei Zürichhorn als Erinnerung an die PHÄNOMENA 1984

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.