Hilfsorganisationen 1

HIlfsorganisationen 1

Zeichnung: Rolf Hannes

Zwei Frauen, Bertha und Anna, unterhalten sich.

B: Ich steige wirklich nicht dahinter wie die Hilfsrganisationen ticken.
A: Zuerst gibt es einen Mißstand. Davon kann man ausgehn, daß es genug Mißstände gibt
rund um die Welt.
B: Zum Beispiel die Unterernährung einer Milliarde Menschen und mehr.
A: Oder daß noch mehr Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser haben.
B: Oder zu medizinischer Versorgung.
A: Das weiß man, das sieht man alle Tage.
B: Und dann?
A: Dann gibt es Spendenaufrufe und es wird Geld gesammelt auf Deibel komm raus. Von
Brot für die Welt, Adveniat, dem Roten Kreuz, Malteser, Dritte Welt Hilfe,
Afghanistanfonds.
B: Wieviel Organisationen gibt es denn?
A: Ich weiß es nicht. Kein Mensch weiß es, täglich kommen welche dazu.
B: Wahrscheinlich gibt es tausende. Und dann?
A: Dann wird geholfen. Mal hier ein bißchen, mal da ein bißchen. Gerade mal so viel, daß
es nach Hilfe aussieht.
B: Und daß es die Reichen beruhigt?
A: Die können dann sagen: Seht her wie anständig wir sind.
B: Manche spenden ja Millionen.
A: Ja, Bill Gates zum Beispiel. Es gibt Dutzende solcher Absahner, die reichlich spenden.
Wenn man Milliarden verdient, ist es schick, einige Millionen zu spenden.
B: Das ist prima Werbung.

Fußnote: Alle Hilfe rund um die Welt macht noch nichtmal die Summe aus, die man
für die Anschaffung der Haustiere, für Tierfutter, Tierpflege, Tiermode ausgibt.

Als Einübung in die Philosophie des Alltäglichen zu beherzigen:

Das Halbwissen ist siegreicher als das Ganzwissen: es kennt die Dinge einfacher, als
sie sind, und macht daher seine Meinung faßlicher und überzeugender.
Friedrich Nietzsche ◊ Menschliches, Allzumenschliches

Der Einwand, der Seitensprung, das fröhliche Mißtrauen, die Spottlust sind Anzeichen
von Gesundheit: alles Unbedingte gehört in die Pathologie.
Friedrich Nietzsche ◊ Jenseits von Gut und Böse

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.