Heucheln ist so herrlich schön.


Zeichnung: Rolf Hannes

Ich bin ein Heuchler vor dem Herrn,
und ich gesteh’: Ich heuchle gern.
Denn nur wer heuchelt,
wird geliebt in diesem Land.
Ich heuchle oft von früh bis spät,
weil Heucheln doch so einfach geht.
Wie herrlich ist die Heuchelei.
Nur als ein Heuchler bin ich frei.

Ich bin stets höllisch auf der Hut:
Ich heuchle nie aus Übermut.
Schon häufig hätte man mich
um ein Haar erwischt.
Doch ich bin halt kein Dilettant,
ich heuchle äußerst elegant:
Wie herrlich ist die Heuchelei.
Nur als ein Heuchler bin ich frei.

Ich heuchle, dass ich Heuchler bin.
Das ist der höchste Heuchlersinn.
Ich heuchle sogar,
wenn ich Euch vom Heucheln sing.
Ich bin ein heuchlerischer Mann,
der aus dem Herzen heucheln kann.
Wie herrlich ist die Heuchelei.
Nur als ein Heuchler bin ich frei.

Ich heuchle heute und auch hier,
doch nicht nur ich, sondern auch Ihr.
Kommt gebt schon zu:
Ihr liebt sie auch, die Heuchelei.
Ob mit Humor oder mit Spaß:
Nur auf das Heucheln ist Verlass.
Wie herrlich ist die Heuchelei.
Nur als ein Heuchler bin ich frei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.