Gedankenausflug

Ich warte auf den ersten Gedanken. Der frühe Gedanke fängt das Wort. Aber noch kommt kein Gedanke. Ich warte weiter. Ist mein Geist noch im Leerlauf? In der automatischen Parkposition? Ja, wo laufen sie denn, die Gedanken?

Meist laufen sie ja im Kreis oder wie ein Hamster im Rad. Nun scheinen sie mir über Nacht auf und davon gelaufen zu sein. Vielleicht haben sie sich bei mir nicht mehr wohl gefühlt? Was für eine Vorstellung! Sie sind weggelaufen, schlafen wohlmöglich unter Brücken zusammen mit anderen obdachlosen Gedanken.

Vielleicht hat sie auch jemand mitgenommen an der Autobahnauffahrt. Und sie trampen gerade nach Süden, um sich von der Sonne bescheinen zu lassen, und dann kommen sie in ein paar Wochen braungebrannt und von Grund auf erfrischt zurück. Das wäre was.

Vielleicht hätte ich sie längst zur Kur schicken müssen, meine armen strapazierten Gedanken. Das hält ja auf Dauer keiner aus, wenn immer so viel an ihm herumgezerrt wird. Wenn so hohe Ansprüche an ihn gerichtet werden: Konstruktiv soll er sein, der Gedanke, kreativ zumal, und bitte auch logisch und nachvollziehbar und originell und was weiß ich noch alles. Gut, immer gut soll er sein. Das ist eine ständige Überforderung für so manchen. Da kann man schon mal auf die Idee kommen abzuhauen. Ich verstehe das ja.

Zeichnung: Rolf Hannes

Ups… Wenn ich denke, dass ich das verstehe, muss mir doch ein treuer Restbestand an Gedankenkraft verblieben sein. Vielleicht so eine Art Bodensatz. Oder eine Reservetankfüllung. Mit der will ich dann lieber mal vorsichtig umgehen, damit ich morgen nicht ganz auf null bin, gedankenmäßig. Ich muss mich auch darum kümmern, wo ich Nachschub respektive Nachwuchs her bekomme.

Gedanken gesucht! Sicher kann man welche an jeder Ecke finden und im Dutzend billiger, aber ich bin da schon anspruchsvoll. Ich lasse nicht jeden Gedanken herein. Hochschulreife sollte er haben, mindestens aber eine gute Portion Lebenserfahrung. Und eine gewisse Tiefe.

Es klopft. Ich muss nachsehen. Vielleicht sind die Streuner schon zurück, wollten nur mal frische Luft schnappen. Ob sie mir etwas Schönes mitgebracht haben vom Ausflug?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Innenleben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.