Freiheit, Freiheit über alles

In den Sonntagsmündern unsrer Sonntagsschwätzer wird das Wort Freiheit zum Hurenkind. Wenn ihnen die Argumente ausgehn, singen sie die Cantate von der Freiheit. Das Lieblingswort all dieser Falschmünzer ist F r e i h e i t. Da strahlen die Kriminellen aller Kontinente: die Drogenhändler, die Waffenhändler, die Menschenhändler, die Autohändler, die Klamottenhändler. Nichts ist ihnen so teuer wie die Freiheit. Nur in Freiheit können sie ihren Kapitalismus mästen.

freiheit-u%cc%88ber-allesÜberzeichnete Lithografie: Rolf Hannes

Nur in Freiheit können sie ihre Waren und Dienste anhäufen, die sich nach schnellem Verbrauch zu immer größeren Schutthalden, zu immer größeren Schrotthalden auftürmen. Und damit der Rebbach nicht nachläßt, wird in vieles der vorzeitige Verschleiß eingebaut, in Drucker, in Fernseher, in Autos, in Kleidung. Nichtmal in Flüchtlingen ist das drin was draufsteht. In immerwährender kapitalistischer Freiheit wird uns untergejubelt womit sich ein Geschäft machen läßt.


Siehe auch Manch‘ Freiheit ist ein Wechselbalg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.