Finanzindustrie

Aufgepaßt 83

Foto: foodwatch

Sehr geehrter Herr Minister Schäuble,

ich bin sehr enttäuscht von Ihnen als Bundesfinanzminister. Sie haben versprochen, den exzessiven Auswüchsen auf den Finanzmärkten Einhalt zu gebieten und die unmoralische Spekulation mit Agrar-Rohstoffen einzudämmen. In Wahrheit haben Sie wieder einmal die Interessen von Deutsche Bank und Co. vertreten anstatt die von uns Bürgerinnen und Bürgern.

Die Europäische Union hat sich, unter Ihrer Beteiligung, auf neue Regeln zur Finanzmarktregulierung geeinigt. Doch was als Durchbruch im Kampf gegen Spekulationsexzesse gefeiert wird, ist bei näherer Betrachtung ein fauler Kompromiß: Die Wetten auf Nahrungsmittelpreise können weitergehn, aufkosten von Menschen in armen Ländern.

Herr Schäuble, das ist enttäuschend und beschämend.

Mit freundlichen Grüßen
Rolf Hannes

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.