Extrapost 3/2016

TTIP ist eine Schande.

foodwatch, STOP TTIP CETA 10.10.2015 Belin

In Berlin gingen 250 000 Menschen auf die Straße

Ja, dieses Freihandelsabkommen ist ein Skandal, ein Skandalon, ganz im alttestamentlichen Sinn. Wenn wir Priester hätten, die ihr Amt als Gottes Wort verstünden, würden sie angedenk eines Abraham a Santa Clara dieses Schandabkommen in Grund und Boden predigen. Aber solche Priester sind rar in unsren Kirchen, lieber halten sie’s mit den Mächtigen in Politik und Handel.

Das Abkommen soll nun klammheimlich hinter dem Rücken der Bevölkerungen Nordamerikas und Europas Gestalt annehmen. In einem vor der Öffentlichkeit abgeschotteten Raum dürfen einige Abgeordnete die Vertragspapiere anschaun, das heißt, nur flüchtig überfliegen. Darüber, was sie da sehen, wenn sie überhaupt etwas begreifend sehen, müssen sie Stillschweigen bewahren. Es heißt, wer etwas verlautbart, wird bestraft mit 3 Jahren Gefängnis. Das ist so ungeheuerlich, ich kann es kaum glauben.

Das Abkommen macht einige Reiche noch reicher und viele Arme noch ärmer, besonders in der Dritten Welt. Von der gefährdeten Gesundheit, die uns alle betrifft, zu schweigen. Thilo Bode hat das in einem Buch sehr gründlich beschrieben. Lest den Beitrag in futura99phoenix vom 15. März 2015.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Extrapost 3/2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.