Eine Erinnerung


Dieses Modell war gedacht für eine Ausführung in Groß: Körper aus einem Baumstamm, roh behauen, nach unten verjüngt, Flügel aus Leichtmetallplatten herausgeschnitten, Kopf aus Modelliermasse, ein Auge hell, eins dunkel, Gesamthöhe 3.20, Breite 1.07, Tiefe
unten 1.50

 

Erinnerung sollte eine Plastik heißen, die mich vor etlichen Jahren beschäftigte. Der Erinnerung zugrunde lag ein Traum. Darin sah ich einen Engel, wie er vor mir herlief, aber eigentlich nicht lief, weil er den Boden nicht berührte, aber auch nicht wirklich flog, weil er die Flügel unbeweglich hielt.

Seit Kindesbeinen bin ich mit dem Bild ENGEL vertraut. Auch heute noch sage ich, und das nicht nur zum Scherz: Mindestens 5 Engel sind um mich herum. Von einem weiß ich, daß er mich beim Autofahren begleitet. Das bedeutet nicht unbedingt, von ihm beschützt zu werden. Denn was er in meiner Begleitung vorhat, erfahre ich nicht.

In der Nähe des metaphysischen Bilds vom ENGEL empfinde ich die physische Vorstellung VOGEL. Und darüber merke ich, wie wenig meine Engel etwas mit der kirchlichen Tradition zu tun haben. Oder mit Frömmigkeit im theologischen Sinn. Eher sind meine Engel große Vögel. Und der Große Vogel beschäftigt mich in einigen Bildern und Texten seit langem. Der Große Vogel ist ein mythisches Wesen wie ihn einige Indianerkulte kennen. Und dort, bei den Indianern oder anderen Naturvölkern, sind meine Engel angesiedelt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Innenleben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.