Die Wahrheit hat schlechte Karten

Ich möchte dahinterkommen, wo der Deus ex Machina des kriegswütigen Israel steckt. Den Staatsapparat Israels stelle ich mir so vor: Gestützt wird er von der Überzeugung, das auserwählte Volk Gottes zu sein. Das ist ein holder Wahn, letztlich zeugt er nur von Dummheit. Gestützt wird der Apparat weiter von dem Wahn, Araber seien eine minderwertige Rasse, tief unter den Juden stehend. Dieser Wahn ist unverzeihlich. Mit dieser Überzeugung werden sie den langsam fortschreitenden Untergang ihres Staats betreiben, davon bin ich überzeugt.

Die Wahrheit hat schlechte Karten00 x80

© Rolf Hannes

Und der Gott aus der Maschine, ich möchte sagen, der Kriegsmaschine, hat den Israelis, die guten Willens sind, nun wiedermal einen Wink gegeben. Er wird so lauten: Ihr, die ihr mein geliebtes auserkorenes Volk seid, macht den nichtswürdigen Arabern im Gazastreifen endgültig den Garaus. Erstmal alle Infrastruktur und ganze Ansiedlungen zerstören. Wenn Menschen dabei umkommen, wohlgemerkt Untermenschen, dann tragen sie die alleinige Schuld, denn ihr habt sie gewarnt und ihnen empfohlen (oder befohlen?), ihre Häuser zu verlassen. Mehr Umsicht könnt ihr in Jahwes Namen nicht walten lassen. Und, natürlich, wenn sie den Wink verstehen, brauchen sie nicht mehr wiederkehren, wohin auch, denn ihre Wohnungen sind zerstoben unter dem Zorn Gottes.

Und, auch das versteht sich, ihr macht diese Anstrengungen nur, um die Tunnel zu zerstören, durch die sich die Flut der Palästinenser wälzen könnte, um Israel ins Meer zu spülen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.