Die Meisterin der Verstellung

Zeichnung: Rolf Hannes

Angela Merkel spricht davon, sie fände Multikulti gut.* Dazu dienen ihr die vielen Ausländer, die nicht merken dürfen, daß sie imgrunde nur für ihre Agenda eines globalen Sozialismus mißbraucht werden. Nach außen gibt sie die sich um Deutschland und Europa sorgende Mutti. Und wir sehen dabei zu, wie sie die Nation und das deutsche Volk links liegen läßt. Die Antifa, diese kriminelle Schlägerbande, steht ihr bei all dem zu Diensten. Dafür wird sie fürstlich entlohnt, mit Millionen, die die braven Steuerzahler aufbringen.

Seit Jahren ist Merkel bestrebt, alles auszumerzen was deutsch klingt. Wir haben keine Nationalmannschaft, wir haben eine Mannschaft, bei der Nationalhymne überkommt sie das große Zittern, wie wenn die kommunistischen Dämonen in ihr unaussprechliche Krämpfe bekämen. Bei einer nationalen Feier bemächtigte sie sich einer kleinen Deutschlandfahne, um sie kopfschüttelnd wegzustecken, sozusagen zu entsorgen. Da sie nur von heuchlerischen Pappkameraden umgeben ist, applaudieren sie zu dieser beschämende Szene.

Vieles und viele sind dabei, Deutschland abzuschaffen, vorneweg unsre Kanzlerin. Wir sollten den Mut aufbringen, sie zum Rücktritt zu zwingen. Bald, eh es zu spät ist..

* Wie verlogen diese monströse (weil ach so harmlos aussehende) Politikerin ist, demonstriert eine Aussage von ihr auf dem Parteitag der CDU am 1. 12. 2003:

Wir haben uns eine Weile lang in die Tasche gelogen. Und natürlich war der Ansatz, zu sagen, jetzt machen wir hier mal Multikulti und leben hier mal so neben einander her und freuen uns übereinander, dieser Ansatz von Multikulti ist absolut gescheitert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.