Die Berlin-Demo am 1. August

Um diese Demonstration von Querdenken gibt es bis heute einen Streit über die tatsächliche Teilnehmerzahl. Die Polizei schätzte sie zunächst auf 17.000, korrigierte ihre Angabe dann aber auf 20.000 nach oben. Teilnehmer sprachen von mehreren Hunderttausend, manche von 1,3 Millionen. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen und wird wohl nie präzise ermittelt werden. Doch als der Berliner Innensenator Andreas Geisel ein Verbot der Demo von Querdenken am 29. August verfügt und die Organisatoren gegen seinen Entscheid Widerspruch eingelegt hatten, erhöhte die Berliner Polizei die Zahl nochmals – auf 30.000. Die Stadt – die in zwei Instanzen mit ihrem Verbot scheiterte – wollte verdeutlichen, dass es sich hier um eine größere Infektionsgefahr handelt, vermuten Kritiker.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.