Diäten

Klecksbildchen: © R. H.

Die Sache mit den Diäten ist eine ganz heikle. Wahr ist: Es wird viel Schindluder damit getrieben. Für eine gewisse internationale Räuberbande ist es ein Milliarden-Geschäft. Viele Apotheken, auch nicht koscher was die Geschäftemacherei betrifft, mischen kräftig mit.

Wahr ist: Mit dem Essen, also des Zuviel des Essens, hat es oft gar nichts zu tun. Viel eher ist es ein genetisches Problem. Es liegt meist an der Veranlagung, ob man zum Dickwerden neigt. Klar, das wird unterstützt, wenn du zu viel in dich hineinschaufelst und jede Menge Süßes schleckst.

Wahr ist: Viele Dicke haben mehr Gemüt als die Rappigen. Ihre Nerven, heißt es, seien gut eingefettet. Und wenn sie ihre Pfunde mit Würde und Selbstvertrauen durch die Welt tragen, wer wollte dann etwas an ihnen aussetzen?

Meine Beobachtung in den Kneipen und Gaststätten ist folgende: Da sind es die dickeren Frauen und Männer als Kellner, die sich liebenswürdig und flott um die Gäste kümmern. Mit Grazie kurven sie um die Tische herum, sind auch hin und wieder für einen Scherz aufgelegt, sind oft rundherum bodenständiger.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.