Deutschland

Deutschland

© Rolf Hannes

Während der Nazi-Zeit hing Deutschland einem wüsten Traum, einer verruchten barbarischen Ideologie an. Sie war zerstörerisch, mörderisch, selbstmörderisch. Nun, seit 1945 hängen wir der Ideologie der Amis an.

Ich sage bewußt Amis und meine damit nicht die Amerikaner, nicht die in Süd-Amerika, nicht die in Nord-Amerika, ich meine damit die Administration der USA. Eine Administration, die gekauft ist.

An der Spitze der USA sind seit langem Regierungen, die es nur gibt, weil sie mit Hunderten von Millionen Dollar bei den Wahlen unterstützt werden von einflußreichen Milliardären und Millionären. Und deren Willen und Machtanspruch muß die so gekaufte Regierung genügen.

Ein solch gekaufter Präsident ist Obama, dessen Spielraum, eine vernünftige Politik zu betreiben, sehr eingeschränkt oder meistens unmöglich ist. Sein Yes we can war eine einzige Lüge. Er hätte sagen müssen: Sorry, I have to do what the money makes.

Vor genau 170 Jahren, 1844, erschien Heinrich Heines: Deutschland. Ein Wintermärchen. Heute müßte es heißen: Deutschland. Ein Lügenmärchen.

Vor kurzem saßen sie beisammen, die beiden bestallten Märchenerzähler: Obama & Merkel. Sie tauschten sich die gängigen Lügen aus und nannten jemanden, der etwas Wahrheit in die Welt gebracht hat, einen Verräter. Das heißt, unsre Kanzlerin braucht ihn nichtmal so zu nennen, sie braucht nur das, was Obama vorgibt, abzunicken.

Obama ist der Politdarsteller des amerikanischen Kapitalismus, und unsre Kanzlerin gefällt sich in der Rolle der Abnicktante eines Politdarstellers. Und weil sie das brav tut, nennt man sie die mächtigste Frau Europas.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.