Der Weg zur Knechtschaft Folge 3

Ausblick auf die internationale Ordnung

Wir werden niemals den Mißbrauch der Macht abstellen, wenn wir nicht bereit sind, die Macht in einer Weise zu beschränken, die gelegentlich auch ihre Anwendung für wünschenswerte Zwecke verhindern könnte.

Eine (internationale) Instanz, die die Macht des Staats über das Individuum wirksam beschränkt, wird eine der besten Garantien für den Frieden sein. Die internationale Herrschaft des Rechts muß nicht nur das Individuum gegenüber der Tyrannei des Staats beschützen, sondern auch die nationalen Gemeinschaften gegenüber der Tyrannei des Superstaats.

Weder ein allmächtiger Superstaat noch eine lose Vereinigung von „freien Nationen“ muß unser Ziel sein, sondern eine Gemeinschaft von Nationen freier Menschen.

Aber die kleinen Nationen können ihre Unabhängigkeit im internationalen wie im nationalen Bereich nur unter einem echten Rechtssystem wahren, das zwei Dinge garantiert, nämlich, daß gewisse Normen ausnahmslos durchgehalten werden und daß die Instanz, die die Macht hierzu hat, sie nicht für irgendeinen andern Zweck benutzen kann.

Grab Hayeks in Wien Foto: Michael Kranewitter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.