Der leere Teller 4

Der leere Teller 1

© Rolf Hannes

Wenn meine Schlußbemerkung aus dem vorhergehenden Text halbwegs stimmt, dann ist der Kapitalismus in seiner raubtierhaften Ausprägung (neben dem bislang nur engstirnig und unintelligent durchgeführten Kommunismus) das selbstmörderischste Konzept, das sich Menschen auf längere Sicht geben können.

Selbstmord an sich und Mord an der Natur.

Wie wär’s, wenn wir es mal mit einem intelligenten Sozialismus versuchten. Es genügt aber nicht, alte Rezepte aufzuwärmen. Keine Schröders und keine Merkels, keine Seehofers und keine Gabriels mit all ihrem unfähigen Anhang. Nur einige wenige kann ich mir für eine neue gerechte Führung vorstellen. Etwa einen Rainer Ströbele, einen Gregor Gysi, einen Wolfgang Thierse, einen Norbert Lammert, außerparlamentarisch eine Jutta Ditfurth.

Georg Schramm, Volker Pispers, Urban Priol und Klaus Staeck bilden den Rat der Weisen.

Damit lohnte ein Anfang. Dann sehen wir weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.