defekt


Zeichnung: Rolf Hannes

auf eis lagern die kleinen knochen, doch KÄLTE wäre schon
ein wort zu viel, ein wort zu groß. sie sprechen davon (auch
empört). dabei leugnen sie ihr eigenes zittern, und wie sie
die eigenen drücken. alles im griff: geige und ballett in den
oberen schichten, dann hockey und klavier, darunter
nachhilfe und fußball, zur not, oder nur hort. die leistung
muss stimmen. das weiß jedes kind. die klamotten auch.
liebe reicht nicht.

draußen fertigen sie maßbänder, die jucken, und machen sich
drinnen fein passend. sie legen die maßstäbe hoch, aber
drunter fällt jeder, zur not, wenn es klamm wird, das eis
betäubt nur. wenn die liebe nicht hält, was sie sprechen.
wenn liebe zerbricht mit den knochen. wenn nichts mehr
stimmt, pumpen sie glück in die adern.

sie sprechen auch davon, mit blutrotem mund, und kratzen
sich wund, wahrlos, unter allen schichten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.