Das Buhlen um die Gunst der Wähler

Unsre Regierenden verfolgen zwei Strategien, unliebsame politische Konkurrenz zu bekämpfen, die eine heißt: diffamieren, die andre, totschweigen. Öfters kommt es zu einer Mischung beider Strategien, je nach Erfolgsaussicht mal so mal so.

AfD und Pegida mit einigen Varianten sind solchermaßen im Focus der Bevölkerung, sie sind nur kleinzuhalten, indem man sie nach allen Regeln der Reklamekunst verleumdet.

Nicht zu vergessen: AfD und Pegida würden sich gern der gleichen Strategien bedienen, nur sind sie in einer ungleich schwächeren Lage: totschweigen des Kontrahenten geht nicht, und was das Verleumden und Lügen angeht, so stehen ihnen nicht in gleichem Maße die wohlfeilen Einrichtungen der Presse, des Fernsehns, des Rundfunks zur Verfügung.

Das Buhlen um die Gunst der Wähler

Zeichnung: Rolf Hannes

In den Redaktionen der Tageszeitungen, des Fernsehns, des Funks sitzen zumeist Schreiberlinge (beiderlei Geschlechts), die sich der herrschenden Macht verpflichten, ansonsten, das wittern sie, verlieren sie ihr Pöstchen.

Die Gesunde Einsicht muß sich notgedrungen wo anders tummeln. Im Netz. Das Internet, erfunden als ideale Neutrale Technik und Einrichtung, wäre mithin das einzige wirklich demokratische Instrument. Wäre – aber es wird belagert von Millionen Schurken, angefangen bei den Geheimdiensten, den Hackern für vielerlei Interessen, den Rabauken, die sich bei Facebook auskotzen.

Bei facebook soll es auch Sinnvolles geben, hab ich mir sagen lassen von Rüdiger Dahlke. Was mich angeht, so hab ich mich einige Monate dort vergeblich versucht, bekam nur nichtssagendes nettes Geschwafle oder unerträglich eitle Selbstdarstellungen als Antworten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.