Corona-Maßnahmen erneut verlängert

Foto: Rolf Hannes

Die bestehenden Maßnahmen wurden in der Runde der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten am 5. Januar bis zum Monatsende verlängert. Inzwischen ist eine Verlängerung bis Ostern im Gespräch. Die Kontaktbeschränkungen wurden deutlich verschärft. Nun sind Treffen jenseits des eigenen Haushalts nur noch mit einer weiteren Person erlaubt. Firmenkantinen dürfen Speisen und Getränke nur noch zum Mitnehmen anbieten. Bis Mitte Februar sollen sich alle Bewohner stationärer Pflegeeinrichtungen impfen lassen können. Bis 1. Februar sollen etwa vier Millionen Impfdosen ausgeliefert worden sein. Die Schulen bleiben geschlossen, es wird eine Notfallbetreuung sichergestellt. Online-Unterricht wird, wo möglich, angeboten. Dienstleistungsbetriebe wie Friseursalons, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe sind zu. Eine erneute Verlängerung mit eventueller Verschärfung scheint zum Redaktionsschluss ausgemachte Sache zu sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.