Corona-Impfpflicht?

Zeichnung: Rolf Hannes

Der “Spiegel“ tischte seinen erstaunten Lesern am 28. Juli eine Civey-Umfrage auf, wonach eine knappe Mehrheit von 52 Prozent der befragten Deutschen für eine Impfpflicht im Zusammenhang mit Corona sei, 43 Prozent hätten sich dagegen ausgesprochen. Aus seiner Sorge machte das Blatt keinen Hehl: Die Zahl der täglich verabreichten Impfdosen sinke “seit Wochen.“ Jetzt würden auch noch die Impfwilligen “rar.“ Dass die deutlich sinkende Impfbereitschaft den Befund dieser im Auftrag des Spiegel durchgeführten Umfrage infrage stellt, darauf ging das Blatt mit keinem Satz ein. Es war wichtiger, in der laufenden Impf-Kampagne zu suggerieren, die Mehrheit der Bevölkerung sei dafür.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.