CDU wählte neuen Vorsitzenden

Zeichnung: Rolf Hannes

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet setzte sich beim CDU-Onlineparteitag in der Wahl zum neuen Parteivorsitzenden gegen seine Mitbewerber Norbert Röttgen und Friedrich Merz durch. Am 22. Januar wurde seine Wahl durch die Bekanntgabe des anschließenden Briefwahlergebnisses offiziell. Hier waren Röttgen und Merz gar nicht mehr angetreten. Laschet erhielt bei der Briefwahl der CDU-Parteitagsdelegierten 83,35 Prozent der gültigen Stimmen. Wer Kanzlerkandidat der Union für die Bundestagswahl am 26. September wird, bleibt vorerst offen. Trotz der großen Enttäuschung über diesen Sieg der Funktionäre gegen die Basis der Partei bleibt die WerteUnion, die Friedrich Merz favorisiert hatte, hoffnungsvoll. Sie sucht nach Angaben ihres Vorsitzenden Alexander Mitsch eine Zukunft in und nicht außerhalb der Partei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.