Archiv der Kategorie: Innenleben

warum

Collage:  Marianne Mairhofer Wie dein warum auch immer ins kalte wort warum ein gefecht sollte es bleiben geworfen sein ich hasse dich brüll los titte dich mich anfangs genährt und plözzlich nichts mehr bedeutet … zum glück giebt es sprache … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Domizil

Zeichnung: Rolf Hannes Lichtfurchen dringen durch die Fensterläden. Auf der flimmernden Nachrichtenschwemme treiben die Wirklichkeiten als Wrackteile. Manchmal steht darüber eine angekratzte Sonne, manchmal verleuchten matte Sterne. Einen umgebundenen Putzlappen als Lendenschurz, streif ich durch die Zimmerschluchten, angle im Wasserloch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Sommerkleid – Punkt.

Zeichnung: Rolf Hannes Leichtes Aneinander-Verwechseln. Vielleicht unserer Blicke. Vielleicht waren es die letzten: zwischen uns? Du wirst dich doch daran erinnern? „Leichtes Mädchen“ nenn ich mein Tränensäckchen unterm rechten Auge. Stumme Falten: wie in deinem ausgewaschenen gepunkteten Sommerkleid.

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Es muss wohl so sein

Holzschnitt: Rolf Hannes Es muss wohl so sein für kurze zeit alle farben schlafen zu legen in der seele verlöschen zu spüren bis bald wieder neues licht zur welt kommt –

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Aus der Tiefe

Holzschnitt: Rolf Hannes Ausgeworfen vom Leben in eine Wüste aus Fragen gestellt sind wir nackt und ruhen auf Betten aus Stein leere Nächte legen sich auf unsere Heimststatt Alles ist weit Aber wir haben noch unsere Gedanken: Die können wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

schlaflos

Kohlenstaubbild: Marlies Blauth auf der Brücke über meinem Gehirn schlurft und rappelt mein Herz will die Gedankenmäuschen erwischen aber sie rennen bis in den Morgen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Das Paar am Ufer

Immer wieder nahm der Wind Anlauf und huschte über den See. Auf dem See kräuselte sich ein Lächeln in Windeseile. Die Wasserlinsen verharrten stoisch, ließen sich von keiner Bewegung hinreißen. Das Paar am Ufer saß lange regungslos auf der Bank. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Geklingel des Gewissens

Zeichnung: Rolf Hannes Wollt doch immer durchlässig seyn. Es erschlägt mich nicht mehr, wenn du atmest. Dein Blick. Dein Wütendsein. Nun zermartert mich nur noch dein aus den Gräsern knirschender Halbgedanke. Wie Unendlichkeitsgefühle. Durchs Hemd. Durch die Hose. Vom Handy. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Zugefügte Freundschaft

Zeichnung. Rolf Hannes Hier bei meinem Herumliegen + dem Vereinfachenwollen des Daseyns dachte ich an Sie. Vor allem gestern. Da ließen die dunklen Regenwolken sich so tief herab, und ich fürchtete schon, dass sie mir mein letztes bisschen Wahrnehmungskraft nähmen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Ein Schrei

Radierung: Rolf Hannes Ich gerate grade in eine Freiheit, die ich nicht mag. Denn dann schwankst du nicht mehr, wie auf einem hölzernen Kahn, zwischen aufwiegelnden Bemerkungen, die nur eins von dir wollen: dich zu einer Monade kneten. Kein naher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar