Archiv des Autors: Willi van Hengel

Ablachen

Zeichnung: Rolf Hannes   Wie ein Ablachen. Es hätte auch an einem weißen See beginnen können, wär mir nur nicht gleich kalt geworden an den Füßen im Wasser, als ich deine Oberschenkel berührt habe, die warn überhaupt nicht kalt, zumindest … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Wunderblock 19

Zeichnung: Rolf Hannes      baum mit lokomotive nacheinander neben gelegen von sich den atem genommen …. hättst du dir das ende eines gleis innen mund genommen  wo du ihr doch eisern geschwungen ……….. ohne vollkommen … die abende regnerisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Farben

Zeichnung: Rolf Hannes Dem über die Straße klar Text. Schleifst mich mit unter deine Straßenbahn. Wärs doch nur deine Zunge. Die Buchstaben werden zu einem Wind. Vielleicht hast du recht: dass ich wieder lernen müsste, Farben voneinander zu unterscheiden. Zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Verstoßenes Anschüchtern

Die Rohheit der Scham, der Lippen – wie wenn man sich beim Sprechen an sich selber vergeht (wie verstoßenes Anschüchtern) Rolf Hannes: Zeichnung und Collage aus Oswald von Wolkenstein, 1997 Etwas zwiegespalten beobachte ich, wie deine Hand nur noch auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Metapher

             Zeichnung: Rolf Hannes  Und während sie mit dem Kopf schüttelte, geriet ihm ein Schmunzeln. Was sie wütend machte. Doch sie fasste sich. Weil er sich freute. Darüber wohl, dass jemand wie sie, (seine immerhin grundloseste Metapher bisher), sich damit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Vernämlichung

Willi van Hengel – Vernämlichung Aus einem fortwährenden Nicht-bei der-Sache-seyn liegt deine Zunge wie verdorrt im Mund. Du weißt nicht, wohin. Warum. Hast du dich schon mal als Verlegenheit betrachtet? Aus dir heraus eine Erinnerung frei erfunden? Als wärst du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Aus einer umhüllenden Kurve

Zeichnung: Rolf Hannes Es ist so schöhn, dein Bild anzuschaun: celebrate um aus dem Pinsel zu lächeln … Ah, jetzt erst begreif ich, wie du den Spieß umdrehst. In mir rödelt das Leben. Aber du. Hinterhaltverbote ragen aus dir heraus. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Offenbarung

  Es wär fast eine Offenbarung geworden. Zeichnung: Rolf Hannes .. oder hast du immer noch Lügen wie Ausschlag am Mund kleben?? Du bist ja damals nicht weggeworfen worden, oder?? Alles hätte so schön im Dreck enden können. Vor lauter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Red dich raus

Radierung und Aquatinta: Rolf Hannes Was du in deinem schönen runden Schädel (besonders im Hinterkopf) alles von dir selbst gefallen lässt. Es ist wie mit deinem Verseinen. Versen? Vor sich selbst nicht ganz sicher sein? Oder zählst du zu den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Strahlt

Zeichnung: Rolf Hannes Strahlt dich an. Wie sein ganzes Leben wie aus einem Sumpf beschimpfen. Gestern kam ihm die Welt noch ganz anders vor. An den Ufern des Weissensees kroch eine falsche Erkenntnis an Land. Deshalb dein süffisantes Lächeln. Erinnerst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar