Archiv des Autors: Willi van Hengel

Schmirgelpapier

Foto-Grafik: Friedel Kantaut Fragil zwischen den Lichtbesäufnissen: das gelungene, fast geschwungene Verstehn. Doch was machst du, wenn dein eigener Geruch nichts mehr von dir will? Springst du dann über deinen Widerwillen. Oder hast du keinen Lieblingsmenschen, der dir den Tag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Wunderblock 14

Radierung mit Aquatinta Pfeil und Gegenpfeil: Rolf Hannes Die Subversion lebt.  Meine Lieben steigen aus ihrem Grab.    Und flüstern mir zu, was ich nicht thun sollte. Oder zu lassen habe. Ich such ja auch die Metapher. Die Gottsüchtigen ficken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Sprechen

Grafik: Friedel Kantaut Obwohl man sich selber hört beim Sprechen, hört man sich selber nicht zu und versteht selber nicht. Menschliche Wesen leben weder nur in der objektiven Welt noch allein in der, die man gewöhnlich die Gesellschaft nennt. Sie leben auch sehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Andacht

Foto: Friedel Kantaut Du darfst: anstelle der Nacht. Um das was du sagst wär eine schöne Lippe gerungen. Dein Kupferbaum. Als wir uns fast nie wieder erlebt haben, gerieten wir: aus dem Klang. Da warst du immer noch da: wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Monade

Weisst du wie wenn ich deine letzte Berührung nie vergessen hätte. Und du glaubst, als hätt ich dich nie gesehen: dein ganzes Leben nicht. Und nun sind meine Geständnisse von einer anderen Art. Fast nicht mehr so heimlich. Alles aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

als sei man von vornherein ausgesetzt…

Zeichnung: Rolf Hannes Um gleich um den Gedanken herumzukommen, mit deinem verzerrt eingeschmuggelten Lächeln im Hinterkopf, wie du weißt, um also nicht unnötig nach Worten zu ringen, blüh ich mich selbst auf, indem ich PLATON als meinen Kumpel entlarve. Er bat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Aufstand

  Foto: Friedel Kantaut Du standst mitten drin auf. Aufstand eines Pokerspielers, dachte ich, aber du hinterließt dich nicht: weder eine einprägsame Stimme, noch dein Leben. Du hinterließt nichts. Oder etwas, das ich nicht verstand. Oder sollte ich nicht so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie war‘s?

Foto: Friedel Kantaut Es schien doch die Sonne. Oder war es doch mitten in der Nacht. Die einen gehen vor die Hunde, weil sie nur Wasser trinken. Die anderen schleichen ganz leise davon.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Liebesbrief

Foto: Friedel Kantaut Seitdem du mir über die Schulter spinkst während ich einen Liebesbrief schreibe, lüge ich viel weniger als sonst. Die Tinte schmeckt mir viel besser als früher. Hab mich nicht getraut, es Emile zu sagen. Hab sie letzt im Café kennengelernt … Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wunderblock 13

Querstriche Grafik: Friedel Kantaut An  den  Gesichtern   wie  an Querstrichen       vorbeigere- det.   Die  feinen   Menschen werde   ich   anketten.      An meinen    kleinen     Himmel hängen.    Wir  spiegeln  uns doch:       nächtelang.   Spre- chen uns erklärungslos. Das Verliern   war   nie   schöner. Kramst     du    immer   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar