Archiv des Autors: Rolf Hannes

Morgenlandreise 70

Im Zug nach Benares Manchmal sehe ich unterwegs vorbeifahrende Züge, sie sind so überfüllt, viele der Mitfahrenden stehen außen auf den Trittbrettern, hocken auf den Dächern, halten sich an irgendwelchen Stangen oder Ausbuchtungen fest. Wenn man als Europäer mit verwundertem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenlandreise 69

Westler, die in ihren feinen Anzügen, gestärkten Hemdkragen, beschlipst und in klimatisierten Autos durch Bombay fahren, in einem 5 oder 6 Sterne-Hotel wohnen, ausgestattet mit allem Komfort westlicher Hotels, wissen oft erschreckend wenig von Indien. Ich entsinne mich eines Kommentars, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenlandreise 68

Saß gestern abend in der Bar des Taj Mahal bis 2 Uhr in der Nacht klönend beisammen mit Erica und Alexander. Erica ist aus Detroit, sie hat den Ehrgeiz, unabhängig und allein Indien zu bereisen, sie schreibt für den New … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenlandreise 67

Heute ist Karfreitag. In indischen Kalendern ist der Tag rot gedruckt, also holiday, niemand in meiner Umgebung weiß den Grund. Traum aus letzter Nacht: Ein Haus stürzt zusammen im obersten Stock. Es rutscht alles zur Seite, auf der andern wird’s … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Morgenlandreise 66

War den langen gestrigen Tag mit einer Pferdedroschke unterwegs. Ein zahnloser Alter und ein hübscher großäugiger Junge saßen auf dem Kutschbock, wahrscheinlich Großvater und Enkel. Hatte mit ihnen einen Preis für den ganzen Tag ausgemacht, kam mir vor wie ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenlandreise 65

Zu der englischen Lady hinter dem Schalterfensterchen im Eingang (es ist morgens und nachmittags für je 2 Stunden besetzt) sagte ich: Please, could I have a clean bedsheet. Ich wollte andeuten, wenn es hier schon ein wenig britisch zugeht, dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenlandreise 64

Die Pakistanis sagten dauernd: No problem. Bei allem und jedem, auch wenn es kaum ein Problem gibt, sagen sie: No problem. Die Inder sagen fortwährend: Don’t worry. Niemand sorgt sich, niemand regt sich auf, aber irgendein Inder sagt: Don’t worry. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenlandreise 63

Mein Bettnachbar in Prosser´s Guest House hält an sein Bett gekettet einen Affen. Obwohl erst wenige Monate alt, hat er einen schrumpeligen, zerfurchten Altmännerkopf. Sein Herrchen, ein Saudiaraber, brabbelt wirr vor sich hin und schüttet abwechselnd Bier und Whisky in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Morgenlandreise 62

Dean ist von Amöben zerfressen bis in die Augen hinein. Mit seinen 39 Jahren sieht er aus wie 58. Sein einziges Handwerk ist, Fremden aufzulauern an Eingängen besserer Hotels. Er bietet sich als Führer an, und gewiß kann man keinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenlandreise 61

Nächte in Bombay Ich hatte mir angewöhnt, häufiger tagsüber zu schlafen als nachts, denn die Stadt war in der drückenden Hitze des Tags kaum zu ertragen. Bei einem meiner abendlichen Streifzüge traf ich auf Dean. Er ist ein Verstörter, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar