Schlagwort-Archive: Surreales

hoffnung für linkshänder

Grafik: Friedel Kantaut ein tiefes beben, feuer, blitze in häuserschluchten, automobile hupen um vergebung, gebäude kalben eisberge… ich entkomme in das schwarze herz des morgens……

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Wunderblock 12

Zeichnung:                          Rolf Hannes Berlin                                     Baumkrone Während   sie    so   dasass    mit     dem Cioran   auf    dem   Schoss,     da    ging mir  wie  seit  langer  Zeit    das      Meer durch   den   Kopf.     Da    klopfte     der Monteur  feinsilbrig   an   und    meinte: Herzlichen   Glückwunsch,    Sie    leben noch.  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Urbane Skizze 5

Klara langweilt sich. Der Nahrungs- und Wärmespender hat ihre Welt verlassen. Er verschwand in einem Dreieck aus Licht. Er wird wieder auftauchen. Der Spender wird durch das Dreieck wanken, ruhen, und hoffentlich morgen wieder Nahrung für sie haben. Noch ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Urbane Skizze 4

In der Wohnung fühlt sich Richard Fach wie ein Fremdkörper, der langsam herauseitert. Auf dem Schrank gegenüber sitzen die zwei Katzen und beobachten ihn. Was glotzt ihr so, ihr Mistviecher. Erste Nebel ziehen durch sein Hirn. Die Wohnung offenbart manchmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenlandreise 26

Khorramshar Heute, am 21. Dezember, ist der größte Feiertrag des Iran, wie mir mein Wirt erklärt. Gestern abend war die ganze Stadt angefüllt mit einem mächtigen Spektakel. Für meine mitteleuropäischen Augen geschah Unvorstellbares. Bei rhythmischem Gesang und feierlichem Schreiten zogen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Urbane Skizze 3

interview er hat einen job als interviewer für die stadtverwaltung. seit sieben tagen ist er unterwegs. kalte füße, kopfschmerzen und immer wieder die selben fragen. – gefällt es ihnen hier – wohnen sie hier schon lange – wie viel verdienen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenlandreise 24

Die Grenzpolizisten auf der iranischen Seite konnten sich kaum fassen als ich daherkam. Seit Monaten gab es keinen Verkehr mehr zwischen den Fronten, beteuerten sie mir. Sie sprachen ausgezeichnet englisch, boten mir einen Kaffee an, und ich setzte mich für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wunderblock 11

Aquatinta und Radierung Ein Blatt wie verweht: Rolf Hannes Anträufeln Das  leise  Anträufeln  der  letzten Silbe von gestern Nachmittag. Als du    gerade    eingeschlafen    bist. Mitten  im  Licht.  Nicht.  Und wie weit            deines            schlanken Gedankens.   Hast  du  ihm  schon ein    Nest    … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Am Ufer des Pauls

Radierung für Jean Genet: Rolf Hannes Am Ufer des Pauls So tun. Ach nee, sollt ja von Rilke was werden. Also: wie sterben. Nee. Das war in Paris. Erzähl mir von Pauls Tod. In Jena. In Paris. Vierzig Jahre auseinander. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Zeitreise

Foto: Friedel Kantaut Zeit ist das Maß unserer Reise. Zeit ist der Tausch von Leben gegen Erkenntnis. Zeit gerinnt zu dem Augenblick, von dem aus wir nach vorne und nach hinten sehn. Zeit ist ein weißes Kaninchen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar