Schlagwort-Archive: Mythos

Janus

Klecksbildchen: © R. H. Eine unwägbare innere Macht zerrt an uns, deutlicher jetzt, als zu andern Zeiten, eine, die zurück in Vergangenes will, das uns vertraut war oder uns heute so scheint, gleichzeitig stupst sie uns vorwärts in etwas Unbekanntes, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Erinnerung

Dieses Modell war gedacht für eine Ausführung in Groß: Körper aus einem Baumstamm, roh behauen, nach unten verjüngt, Flügel aus Leichtmetallplatten herausgeschnitten, Kopf aus Modelliermasse, ein Auge hell, eins dunkel, Gesamthöhe 3.20, Breite 1.07, Tiefe unten 1.50   Erinnerung sollte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

MANA

© Holzschnitt R. H. Bei den Ureinwohnern Polynesiens gab es folgende mythische Vorstellung: Alles Sehen wird am Ende der Welt gesammelt. Sie stellten sich vor, in jeglichem Sehen wohne eine Kraft, die nicht verlorengeht. Nicht der kleinste Blick, wohin er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Sufi-Geschichte 7

Die große Frage Auf die Frage Was ist Gott? sagt Mansur Al-Hallaj*: Er ist die Gemeinsamkeit und die Stille, dann das Verstummen der Wörter und die Aufmerksamkeit, dann das Entdecken und die Nacktheit. Dann der Lehm und dann das Feuer, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

meline wandte sich nicht ab

du mußt durch das steigen, durch das du fallen kannst. Hevajra-Tantra ich war in kattun gehüllt. ich bewegte mich so, als haßte ich alle geräusche. dann vernahm ich männerstimmen. die herren bekamen mich nicht in griff. ich marodierte in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Scherben

Sie ging die Straße entlang. Die jagenden Fragen im Rücken ließen sie schneller gehen. Bis sie sich umdrehte, ihnen die Zunge entgegenstreckte und lachte. Die Fragen verschwanden. Die junge Frau setzte ihren Weg mit träumerischem Blick im Gesicht fort und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zusammen wie die Sterne

Zeichnung: Rolf Hannes Schließlich müssen wir uns unter dem Sternenhimmel der Nacht trennen. Also theoretisch. Wir stehen im Dunkeln vor dem Haus, in dem ich wohne. Unsere Hände sind, damit wir uns nicht verlieren, verbunden. Unsere Gefühle schwirren aufgeregt hin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Leed van de Drakenriederske

Grafik: Ursula Gressmann De Drakenriederske ut ferne Galaxie, kleddt in hör golden Schubbenkleed, mit Maanschien in de Ogen, hett umdaan dat Sünnen-Sweert. Se kann neet tüsken Müren düren un in hör Sweerthand wohnt de Dood. So reist se dör dat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vögel

Zeichnung Träumender Nashornvogel: Rolf Hannes Die Vögel singen nicht am Tag. Diese Vögel singen in der Nacht. Laut. Hemmungslos. Vergnüglich. Es ist ein Schreien, ein Kreischen und ein Rufen, ein Singen und ein Säuseln. Tausende Vogelstimmen stören mich in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Nicht nur im Dezember

Kali-Yantra, Rajastan, 18. Jh. Durch ein winziges Fenster von weit her leuchtet ein Stern tief in mir drin unmerklich aufblitzend hell und klar auf dem Rückzug noch blinkend beim Gehen schimmert er rotblau spät am Nachmittag manchmal türkis

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar