Schlagwort-Archive: Literatur

Der Himmel über Friedrichshof

Ein schmiedeeisernes Tor hinein und ein anderes Tor hinaus. Zugegebenermaßen wunderschön gestaltete Tore, umrankt von viel Grün. Rundherum eine Mauer, auch diese fast durchgängig mit viel Efeu und Pflanzen, teilweise bedeckt. Trotzdem eine Mauer. Innerhalb dieser Mauer wie eine Oase … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Monster 2

(Vergangenen Donnerstag, wir erinnern uns: an den Dieb, der nicht weiß wie groß seine Beute sein muss, damit seine Schuld sich lohnt. Dann…..) Später, ein Kaffee und das Meer, und ich schreibe die Geschichte um: Drei Sperlinge Abenddämmerung an einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Monster

„Ich sehe zurück und ich erstarre.“ „Wenn wir das Ungeheuer in uns erkannt haben, bekämpfen wir es, solange wir leben. Erst der Tod versöhnt uns wieder mit ihm. “ David Theobald, Wien 1863 Bild: Marianne Mairhofer In den Achtzigern: Als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tischgemälde

Im Dunkeln trägt eine Glasplatte den Tisch durch die Lüfte, und auf den sich zankenden Stühlen kleben, sonderbar aus sich heraus murrend, Köpfe. Sie haben etwas zu sagen, behaupten einige Servietten und zerren an den Zungen. Ein kleiner rotbrauner Salamander … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verletzte Sicherheitszone Teil 2

Mit dreizehn nahm ihn sein Vater öfter in verschiedene Imbissbuden mit, und die Bedienungen dort waren die ersten Frauen, von denen er träumte. Nicht nur Mutter konnte für seine Nahrungsaufnahme sorgen, sondern auch andere Frauen, und mit ihnen ist es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verletzte Sicherheitszone

Gelbes Kunstlicht beleuchtet die fast leeren Bahnsteige. Er beachtet kaum die Hinweisschilder, die ihn beim ersten Mal zum Ziel geführt hatten. Vorbei an Reihen grüner Hartschalensitze, quer über den feuchten Asphalt zählt er die Bordsteinkanten bis Bahnsteig sieben. Neben der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gedankenausflug

Ich warte auf den ersten Gedanken. Der frühe Gedanke fängt das Wort. Aber noch kommt kein Gedanke. Ich warte weiter. Ist mein Geist noch im Leerlauf? In der automatischen Parkposition? Ja, wo laufen sie denn, die Gedanken? Meist laufen sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Friederike Mayröcker: eine 92jährige unvergleichliche Dichterin

Foto: F. J. Morgenbesser 2015 Anläßlich des Weltfrauentags am 8. 3. 2017 sagte Friederike Mayröcker in einem Interview, das Astrid Nischkauer mit ihr führte: Ich bin ja an und für sich ein glücklicher Mensch, weil ich schreiben kann. In einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wem gehört denn das Meer?

Die Mücke landet auf seinem Knie. Fach sieht ihr bei dem Versuch zu, ihren Rüssel durch das Gewebe der Hose in sein Bein zu stoßen, um an sein Blut zu kommen. Der Stoff ist zu dick. Entspannt genießt er diesen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Boi soll dat nau en guudet Enge niämen?

Bat stiäket allet in düser Frooge? Dai Angest, dat ve döör use Schrapperigge user Eere diän Oom niämet un dai Bammel vüör niggen Kreygen, bann de Mensken nit uphoort hinger Laigebuils un Bescheyters inner Politik hiärtelaupen. Sind de Lüe unweys … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar