Morgenlandreise 57


Das ist der Fahrer, der mich einen Tag lang mitnahm. Wilde aber edle Burschen, von fast kindlichem Gemüt. Sie haben keinen Beifahrer, also im Führerhaus immer einen Platz frei. Gehst du ihnen zur Hand bei einer Kleinigkeit, sind sie gleich gewonnen, du bist ihr Freund.

Die LKWs haben Holzaufbauten und werden mit Hingabe über und über bemalt. Wahre Naive Kunst entsteht so. Eine Werkstatt, wo diese Bemalungen entstehn, konnte ich nie entdecken. Möglicherweise gibt’s gar keine Werkstätten. Möglicherweise entsteht alles unter freiem Himmel.

Auch erfuhr ich nicht, wer die Maler sind. Ich übte mich in Kindersprache, deutete auf die Malereien, dann auf den jeweiligen Fahrer und bekam ein Lachen und Kopfnicken, das soviel heißen konnte wie: Natürlich gefallen mir die Bilder, oder: Klar hab ich sie gemalt.

Kinder haben mit Disziplin nichts am Hut. Unsre mitteleuropäische verstehen sie schon gar nicht. Sie finden, bemalte Lastwagen hätten nichts Besonderes. Alle Lastwagen, ohne Ausnahme, sind bemalt, und sie haben sie alle Tage um sich.

Wichtig sind wir, bitte, du komischer Onkel, fotografier uns! Enttäuschend dann: es gab kein Ergebnis. Sie wußten einigermaßen, so entstehen Fotos. Aber wo blieben die Bilder mit ihnen drauf?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.