Morgenlandreise 32

Auf meiner Bettdecke finde ich ein sehr langes schwarzes Haar, fest und glänzend. Von welcher persischen Schönheit stammst du?

Nachdem ich einige Ansichtskarten und anderen Kleinkram gekauft und ihm vorgelogen hatte, ich sei Brauchtumsforscher oder sowas Ähnliches, wurde der Buchhändler zutraulicher und gesprächiger. Wir durchforschten gemeinsam ein Englisch-Iranisches Buch über persische Bräuche . Und, da ich gerade der einzige Besucher seines Ladens war, holte er eine reichillustrierte Sittengeschichte aus einem Regal, auch sie mit englischen und deutschen Übersetzungen.

Wenn die persischen Mädchen, und nicht nur die persischen, beginnen, sich ihre Schamhaare auszuzupfen, heben sie die Härchen alle sorgsam auf, in einem dieser kunstvollen Lackdöschen. Später, mit 17, 18, knüpfen sie aus den gesammelten Haaren einen kleinen Reifen. Diesen schenken sie ihrem Geliebten, je nach Witz und Fantasie tragen sie den dann eingenäht im Gürtel oder in einem Beutelchen auf der Brust.


Wandkacheln in einem Park in Schiras

Möglich, dieser schöne Brauch ist heutzutage selten geworden, meinte der Buchhändler. Am ehesten noch wird er bei den Nomaden weiterleben, von denen es mehr als eine halbe Million rings um Schiras gibt.

Dieser Brauch ist so rührend und schön, er könnte der Inhalt einer Novelle sein, meinte der Buchhändler, etwa im Decamerone von Boccaccio. Dann haben wir die Geschichte gemeinsam fortgesponnen, oder erinnere ich das nur, um nicht in gröbsten Verdacht zu geraten? Im Verlauf streift das Mädchen ihrem Freund vor der ersten Liebesbegegnung ihren Ring aus Haaren übers steife Glied. Sehr langsam, und sie summt ein altes Liebeslied dazu, derweil seine Hand und Lippen und Zunge die Stelle liebkosen, wo die Haare einmal wuchsen.

Sie wird ein tragisches Ende nehmen, wie viele Liebesgeschichten. Zwanzig vor Zwölf, ich sage: Gute Nacht, heilige Nacht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.