Morgenlandreise 2

Ende November 1977, so um den 20. herum, hab ich in München, nachdem ich einige Tage auf eine Möglichkeit gewartet hatte, mit einem billigen Bus nach Istambul zu kommen, den Zug genommen.

Einige Tage Istambul, öfters ins Hamam. Wiederum Besuch der Hagia Sophia, einiger Moscheen. Bosporus. Vor 15 Jahren war ich schon einmal hier, aufregende Stadt, dieses Stambul, weil sich auf der Nahtstelle zwischen Orient und Okzident beides abenteuerlich mixt.

[Die erste Eintragung in meinem Reisetagebuch ist vom 10. Dezember, Mersin:]

Gestern bin ich hier angekommen. Das erste war heißes Wasser. Eine Abstellkammer (angrenzend an ein Zimmer mit einigen Betten, in einem kleinen Hotel), darin ein Klo und ein Wasserhahn, aus dem heißes Wasser schoß. Ich hatte Angst, es könnte das ganze kleine Hotel unter Wasser setzen. Irgendwo floß es ab, es hielt sich genau unterhalb der Schwelle zur Tür des Nachbarraums. Unter dem Wasserhahn stand ein Papierkorb. Sehr heißes Wasser, nach Tagen und Nächten, die mich von Freiburg nach Mersin brachten.

Zuviel fürs erste. Ich werde warten. Etwas von einem Vogel, der noch nicht weiß, auf welchem Feld er sich niedergelassen hat.


Schuhputzer in Mersin

Am 9. (merke! meinem Geburtstag) hing ich in der Früh mit meinem linken Stiefel bis zum Schaft in einem Wasserloch. Nachmittags ließ ich die Stiefel aufpolieren mit Safran, Karneol, Olivenöl, Schafstalg, mit vielem, was Allah in den Gläschen eines Schuhputzers so versammelt hat.

SCHREIBEN um zu leben. Solange du schreibst, stirbst du nicht. Das Leben ist ein Traum. Das Leben ist soviel wert wie die Scheiße, die du dir abwischst mit einem Stückchen Zeitung, oder wenn du keine hast, mit der bloßen Hand.

Ersteinmal werde ich es in mich hineinfallen lassen: Regen, der in die Erde sickert. Und dann ein Loch graben, um das Wasser heraufzuholen, Schluck für Schluck.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.